• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Reizdarm und Pille

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reizdarm und Pille

    Hallo liebe Community. Ich habe einen komplexen Fall, welches in eine gynäkologischen und gastroenterologischen Richtung geht. Ein bisschen zu meiner Geschichte (ich versuche es möglich kurz und präzise zu formulieren):
    2017 Entfernung einer Schokoladenzyste
    Da ich weiter Bauchschmerzen hatte, habe ich eine kombinierte Pille bekommen. Gynäkologisch ging es mir gut, aber leider vom Darm nicht. Es wurden weitere diagnostische Maßnahmen durchgeführt (Magen- und Darmspiegelungen, Atmenteste, MRT, Allergientest, Ausschlussdiäten..). Die Diagnose am Ende ist der Reizdarm. Ich habe verschiedene Methoden ausprobiert zur Linderung meiner Symptome (Ausschluss verschiedener Lebensmittel, Flohsamenschalen, Entspannungstechniken und Medikamente). Der Erfolg blieb mehr oder weniger aus. Aus lauter Verzweiflung habe ich die Pille abgesetzt. Vom Darm her ging es mir besser. Leider gynäkologisch nicht (Starke Menstruationschmerzen und Blutung). Auch hat sich wieder eine Zyste gebildet. Ich musste dann 10 Tage lang Dienogest nehmen. Ich hatte danach eine Blutung und bei dem Kontrolltermin wurde auch die Zyste kleiner. Nun muss ich Dienogest und Desogestrel dauerhaft nehmen. Wieder geht es mir gynäkologisch her gut, aber mein Reizdarm kommt in voller Kraft zurück. Für die Spirale bin ich anatomisch leider nicht geeignet (laut meinem Gynäkologen habe ich eine nachhinten gekippte Gebärmutter und meine Gebärmutter ist "herzförmig").
    Gibt es noch eine andere Lösung zu meinem Problem oder muss ich mich entscheiden ob ich mein Reizdarm möchte oder die mögliche Endometriose?
    Vielen Dank und Liebe Grüße.


  • Re: Reizdarm und Pille

    Hallo Charlotte,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Da dieses Forum im Moment von keinem Experten betreut wird, möchte ich Sie gerne auf den Expertenrat "frauenheilkunde" bei Lifeline.de aufmerksam machen:
    https://fragen.lifeline.de/expertenrat/frauenheilkunde/

    Der dortige Expertenrat wird von einer Gynäkologin betreut, die Ihnen hoffentlich einen Tipp geben kann.

    Alles Gute und viele Grüße

    Victoria

    Kommentar