• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Maxim und Thrombose

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Maxim und Thrombose

    Hallo & zwar Wechsel ich von der Swingo 20 auf die Maxim weil ich bei der Swingo 20 meine Periode nicht bekam und sie absolut nicht vertragen habe.

    im Internet stehen lauter schlimme Sachen das die Pille maxim ein erhöhtes Risiko für Thrombose, Lungenembolie und Krebs darstellt.

    stimmt es das die Pille so gefährlich ist? Habe ein bisschen Angst jetzt sie nach dem letzten Blister zu nehmen.

    Gibt es schon Studien?


  • Re: Maxim und Thrombose

    Das müsste sogar im BZ stehen, den du googlen kannst und die Studien dazu findest du sicher auch im Netz.
    Es gibt bei allen Pillen dieser Art ein erhöhtes Risiko, das gehört zu den möglichen NW, man muss nur schauen bei welcher Pille es wie häufig ist um vergleichen zu können.
    Ich denke nicht dass die Maxim da schlimmer ist als die anderen, obwohl die Pillen der alten Generation in dieser Hinsicht sogar besser abschneiden sollen, obwohl sie wegen Thrombosen auch stark in der Kritik standen.
    Also diese möglichen NW, findest du eigentlich bei allen Pillen dieser Wirkweise, da bleibt nur für sich persönlich zu entscheiden ob du mit der Seltenheit leben kannst, bzw. ob es Risikofaktoren gibt womit du nicht leben kannst.

    Lass dich von deinem Gy beraten.
    Generell ist es sicher besser ein hormonfreies Verhütungsmittel zu wählen, ggf. die Minipille, Spirale, o.ä und anstatt z googlen erst einmal mit dem Arzt zu sprechen um bessere Ansätze für die Einordnung zu haben

    Kommentar