• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

    Hallo!
    In letzter Zeit frage ich mich wirklich viel, was die Pillenwirkung oder auch die Implanonwirkung (Verhütungsstäbchen) herabsetzen könnte.
    Ich wechsel bald zum Implanon, nehme aktuell aber noch die Belara.

    Können Salben, wie Zinksalben, Wund und Heilsalbe, Cortisoncremes oder ähnliches die Wirkung der beiden Verhütungsmittel vermindern? Können das Salben generell? Oder auch Reinigungsprodukte aus der Drogerie, wie Masken, Peelings und Pickelsalben?

    Ich weiß, dass Johanniskraut die Pillenwirkung herabsetzt. Grapefruits sollte man auch nicht essen, weil es verstärkt zu Nebenwirkungen kommt. Ist das bei dem Implanon genauso?
    Und vermindert Grapefruit die Wirkung der Verhütungsmittel?
    Und gibt es generell noch irgendwelche Lebensmittel, welche die Pillenwirkung oder die des Implanons beeinflussen können?

    Ich hoffe sehr, dass ich ehrliche Antworte kriege.
    Ich leide leider an einer generalisierten Angststörung und kann mir solche Fragen leider nicht verkneifen.
    LG!


  • Re: Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

    Warum sollte jemand beim Antworten lügen?

    Nein, all die Salben und Pülverchen haben keinen Einfluss.
    Ich nehme an dass bei einem Implanon dasselbe gilt wie für die Pille, AB, Johanniskraut, Grapefruit (eventuell) die aber gar nicht die verhütende Wirkung herabsetzt, sondern WW macht indem sie bestimmte NW verstärkt.
    Lass dich von deinem Gyn beraten und im allgemeinen gilt, wenn etwas WW mit hormonellen Verhütungsmitteln hat, dann steht es im Beipackzettel, denn dort werden alle bekannten Neben und Wechselwirkungen aufgelistet.

    Kommentar


    • Re: Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

      Hallo Also bei Lebensmitteln und quasi allen Salben und (Haut)Produkten die man in der Drogerie bekommt, brauche ich keine Sorgen haben?
      Weil bei vielen Sachen aus der Drogerie gibt es ja z.B. auch keinen Beipackzettel.

      Kommentar


      • Re: Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

        Nein, musst du nicht und der Beipackzettel vom Verhütungsmittel enthält eigentlich auch alles was man wissen muss.
        Wäre ja schlimm, wenn man immer alle Inhaltsstoffe durchgehen müsste, bei Salben.
        Die Wirken ja ohnehin vorwiegend auf der Haut und haben im Normalfall nichts drin was den Organismus beeinflusst, geschweige denn dass sie so hoch dosiert wären dass es eine Rolle spielt.
        Auch Johanniskraut auf der Haut, hat nicht so eine Wirkung auf Verhütungsmittel, wie wenn es eingenommen wird, was auch für AB gilt, wo man aber immer nochmal den verschreibenden Arzt fragen kann

        Kommentar



        • Re: Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

          Vielen Dank und schönen Abend noch

          Kommentar


          • Re: Hormonelle Verhütungsmethoden und Salben

            Danke, gleichfalls

            Kommentar