• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verletzter/Wunder/Entzündeter Intimbereich Harnröhrenausgang

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verletzter/Wunder/Entzündeter Intimbereich Harnröhrenausgang

    Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen.

    - Ende September 2020 hatte ich eine Blasenentzündung, die mit Antibiotika behandelt wurde, da ich schon Blut im Urin hatte. Zunächst war die Sache 3 Wochen erledigt, aber dann fing es trotzdem an der Harnröhre wieder an zu brennen. Ich war dann des öfteren beim Hausarzt, Frauenarzt und sogar Urologen - ohne Befund. Ich bekam nach dem Antibiotikum noch einen Pilz und hatte auch noch eine bakterielle Vaginose - nach deren Behandlung blieb das Brennen beim Wasserlassen leider trotzdem, aber es konnten keine körperlichen Ursachen gefunden werden. Um die Harnröhre herum hatte ich auch ständig eine Rötung. Monate vergingen mit dem Problem und ich habe wirklich alles währenddessen ausprobiert: verschiedene Salben aus der Apotheke, aber auch natürlichere Dinge wie Kokosöl. Was mir letztendlich ein wenig geholfen hat, war der Umstieg auf komplett weiße Baumwoll-Unterhosen sowie nachts ohne Unterhose (aber mit Pyjama) zu schlafen, damit das ganze mehr Luft bekommt. Ich schmierte auch nichts mehr dorthin. Ich nehme aber 1x am Tag OmniBiotic Floraplus.

    - Ende Februar 2021 war ich dann soweit, dass ich mich wieder als vollends "stabil" betiteln würde. Meine Symtome und das Brennen waren nur noch minimal. Ende Februar habe ich mit meinem Freund ohne Kondom geschlafen (ich habe die Kupferspirale, haben aber wegen der ganzen Sache immer mit Kondom verhütet), wodurch ich mir ein paar Tage später wieder ein Brennen, nun sogar in der Harnröhre und Scheide, zuzog. Am Montag bestätigte mir mein Frauenarzt, dass es wieder ein Pilz wäre - Urin war unauffällig. Nun habe ich den Pilz in der Scheide behandelt, habe aber wieder fieses Brennen in der Harnröhre.

    Ich habe schon Termine bei 2 verschiedenen Hautärzten ausgemacht, aber die Wartezeit ist enorm. Hat jemand ähnliches durchlebt und kann mir seine Erfahrungen schildern? Was kann mir noch helfen?


  • Re: Verletzter/Wunder/Entzündeter Intimbereich Harnröhrenausgang

    Ich habe das gleiche Problem und wüsste gerne weiter, ich habe dieses brennen seit knapp zwei Jahren und bei mir wird leider nie was festgestellt...

    Kommentar


    • Re: Verletzter/Wunder/Entzündeter Intimbereich Harnröhrenausgang

      Hallo Chrmu,

      mein Beileid. Ich habe gemerkt, dass es viel mit Stress zusammenhängt, dass es schlechter wird... Sozusagen, dass das Immunsystem nicht richtig arbeiten kann, weil der Stress im Vordergrund steht und die Heilung unterdrückt.

      Meiner Meinung nach ist es so: Der Körper zeigt Symptome, wenn die Seele des Menschen leidet. Bist du vielleicht gerade auch in einer stressigeren Situation?

      Ansonsten habe ich auch mal 2 Wochen lang Sitzbäder mit Tannolact Badezusatz gemacht, das kann ich auch empfehlen!

      Gute Besserung.

      Kommentar