• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennen/Blasenentzündung/ohne Befund

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennen/Blasenentzündung/ohne Befund

    Hallo, ich habe seit über einem Jahr Probleme. Ich habe dauerhaft ein brennen im äußeren Intimberich. Zusätzlich kommen immer wieder ( so meist alle 2 Wochen) eine Art „Blasenentzündung“ dazu. Ich beschreibe dies jetzt so weil ich nicht weiß ob es eine ist. Es brennt nämlich meist NUR nach dem Wasserlassen begleitet mit einem ständigen Harndrang.
    Bis jetzt konnte keiner der von mir aufgesuchten Frauenärzte und auch ein Uruloge was finden. Aber der komplette „Bereich“ brennt und es fühlt sich auch unangenehm an wenn man den Intimberiech „berührt“ . Dies fing an nach dem ich mit meinem Ex-Freund geschlafen habe. Alle Abstriche und Urinproben beim Frauenarzt sind unauffällig.

    Ich würde provisorisch ohne Befund schon auf Gardenella und Pilze behandelt. Einmal wurde E-coli im Abstrich gefunden hier nahm ich dann auch ein antiobiotikum. Hier gab es auch keine Verbesserung.

    Bei dem Jährlichen mittlerweile alle 6 monatigem Gebährmutterhalskrebstest, bin ich jedes Mal auffällig. Also immer PAP 2. Mir wird gesagt damit hat das nichts zu tun.

    Als wäre das nicht genug ist vor ca einem Halben Jahr ein weiteres Problem dazugekommen. Beim Sex ist die Haut am Scheideneingang eingerissen. Dies geschieht seit dem JEDESMAL. Dies ist natürlich mit schmerzen und unwohl sein verbunden. Ich habe schon etliche Feuchtigkeitsgels/ von Kadefungin/Multigyn/Deumavan getestet doch nichts hilft. Es passiert jedesmal. Auch nach 5 wöchiger Pause. Zu dem Zeitpunkt des ersten Risses hat sich mein Ausfluss von farblos in eher weiß/cremig geändert. Meine Frauenärztin meint dies ist normal. Ich bin auch feucht genug und wir benutzen zusätzlich wie gesagt immer noch etwas gel. Mittlerweile ist sex nicht mehr möglich da es ja immer reißt und die oben genannten Beschwerden ja nicht verschwinden.

    ich war so oft beim Arzt aber keiner kann mir helfen. Vielleicht hat hier jemand ein ähnliches Problem gehabt und vielleicht ein paar Tipps für mich.

    Vorab:
    - ja ich trage nur baumwolle
    - ich wasche nur mit Wasser
    - ich nehme keine Hormone mehr
    - habe oft Milchsäurenkuren sowohl oral und vaginal gemacht




    danke danke danke im Voraus, ich bin sehr verzweifelt!



  • Re: Brennen/Blasenentzündung/ohne Befund

    Hallo, ich hatte ähnliche Beschwerden wie du. Monatelang bin ich immer wieder zum Hausarzt mit Verdacht auf eine Blasenentzündung aber nie wurde etwas festgestellt. Ich hatte zusätzlich Schmerzen/Ziehen im Unterbauch, was zusätzlich sehr unangenehm war.

    Ich war dann bei einer speziellen Ärztin, eigentlich wegen einem anderen Problem. Hatte dann das aber mit der Blase angesprochen und sie hat mir gute Tipps gegeben. Daraufhin hab ich meine Ernährung umgestellt - keinen Kaffee, keine Kuhmilch, nur selten Gluten und deutlich weniger Zucker. Es dauert aber, bis man einen Effekt erkennt. Aber wie Nahrung auch die Blase beeinträchtigen kann, kannst du viel im Internet nachlesen. Zusätzlich habe ich die Vaginaltabletten von Vagi C verwendet, weil ich hier etliche gute Erfahrungsberichte im Internet gelesen habe. Mir hat hier die Pflegecreme von Deumavan zusätzlich noch gut geholfen. Wenn ich gemerkt hab "oh, es könnte wieder was kommen", hab ich ein paar Tage Cystinol long eingenommen. Das ist rein pflanzlich und spült sozusagen alles aus der Blase, was dort nicht hingehört. Wenn das alles nichts hilft, solltest du mal abklären, ob sich nicht vielleicht ein Hefepilz auf deine Harnröhre/Blase gelegt hat. Das ist nämlich auch möglich und kann ähnliche Symptome wie eine Blasenentzündung verursachen. Das kannst du bei einem Urologen abklären.

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

    Kommentar


    • Re: Brennen/Blasenentzündung/ohne Befund

      Hallo, lieben Dank für die Nachricht. Ich ernähre mich vegan (also fallen Milchprodukte weg) und hauptsächlich gesund aber vielleicht muss ich es einfach mal durchziehen komplett auf industriellen Zucker zu verzichten... Deumavan benutze ich bereits. Ich werde es mal mit den Vagi C probieren. Danke und alles Gute!

      Kommentar