• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endometriose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endometriose

    Guten Abend,

    ich habe am 21.01.2020 meinen OP Termin zur Diagnosesicherung bei v.a endometriose extragenitalis und adenomyosis uteri, außerdem bei v.a adhäsionen beider Eierstöcke.

    ich habe den Termin so gelegt, dass es außerhalb meiner Periode ist und ca in der 2 zyklushälfte.

    jetzt habe ich heute meine Periode bekommen, 10 Tage später, als normalerweise.
    wenn es jetzt in dem Rhythmus so bleibt, dann habe ich genau am OP Termin meine Periode.

    ich habe chlormadion 2mg zuhause, kann ich damit meine Periode vorziehen oder so nehmen, dass ich die erst nach der OP bekomme. Was wäre sicherer?
    Habe die früher immer vom 16.-25. zyklustag genommen, damit wäre ich aber auch genau vom 17.01-22.01 mit der Periode dran.
    oder sollte ich auf die Einnahme verzichten um die OP Ergebnisse nicht zu verfälschen, da dieses Medikament ja auch zur Therapie bei endometriose eingesetzt wird.
    (Habe die ein 3/4 Jahr ca genommen wegen PCOS um ein regelmäßigen Zyklus zu bekommen, habe 30 Kilo in 4 Monaten abgenommen und somit seit ca 6 Monaten einen regelmäßigen Zyklus gehabt und damit die Einnahme von chlormadion seit xD 3 Monaten wieder beendet.)

    ist es bei der endometriose egal, in welchem Zykluszeitraum ich mich operieren lasse ?
    Oder kann es sein das zu Beginn des Zyklus nach abbluten, die Schleimhaut die außerhalb wächst ebenfalls mit abgebaut ist und erst nach dem Eisprung zur 2. zyklushälfte wieder sichtbare wird in der OP?

    vielen Dank für die Antwort


  • Re: Endometriose

    Hallo,

    Sie können den Eingriff unabhängig von der Blutung durchführen lassen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar