• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonmysterium

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonmysterium

    Guten Tag,

    nach Absetzen des Nuvarings im Nov19 bekam ich zunächst Blutungen, ab 15. Juli besteht nun aber eine Amenorrhö. Meine Gynäkologin bestimmte folgende Werte:
    FSH 10,5 UI Östradiol 41,5 pg/ml
    Prolactin 8 mikrog//
    DHEA 1,16 mikrog/l
    Andostendion 1,62
    Testosteron 0.8

    ​​​​Blutabnahme beim Endokrinologen ergab einen hohen AMh wert (8) FSh 12,9, E2 31,0 , LH 8,74

    Aussage: gonatropine und östradiol in Zusammenschau mit AMh inkongruent. FSH zu hoch für frühfollikuläre Phase.

    Ausgeschlossen wurden prämature Ovarialinsuffizienz, Knallmann Syndrom, Hyperandrogenämie und ein erhöhter prolactinspiegel als Ursache der Amenorrhö.

    Das heißt wohl soviel wie keine Ahnung woher die Amenorrhö kommt

    Was kann dahinter stecken????? ratlose Ärzte machen mir etwas Angst....

    ​​​​


  • Re: Hormonmysterium

    Hallo,

    je nach Aufbau der Gebärmutterschleimhaut könnte man versuchen, die Blutung durch zeitweise Anwendung eines Gestagens auszulösen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Hormonmysterium

      Ich nehme an das funktioniert im besten Fall einmal unter "Zwang" und dann setzt die Amenorrhö wieder ein.... Ich würde gern wissen, was noch getan werden muss um die Ursache zu finden.

      Kommentar


      • Re: Hormonmysterium

        Es bleibt nur die weitere Kontrolle der Blutwerte. Ich würde doch zu zeitweiser Hormonanwendung raten.

        Kommentar