• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Östrogenspiegel trotz Pille bestimmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Östrogenspiegel trotz Pille bestimmen

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    ich bin 46 Jahre alt und habe seit einigen Monaten extreme Probleme mit ständiger Müdigkeit/Abgeschlagenheit, Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen, ständiges Frieren, Verdauungsproblemen. Ich habe zwar Probleme mit der Schilddrüse, mein TSH-Wert war bei der letzten Blutuntersuchung zu hoch und ich habe kalte Knoten, beides ist jedoch lt. Aussage meines Hausarztes nicht behandlungsbedürftig. Er schickte mich statt dessen zum Frauenarzt, um meinen Hormonspiegel testen zu lassen. Dies habe ich jedoch bereits machen lassen und in den letzten Monaten einen langen Leidensweg hinter mir. Um den Hormonspiegel bestimmen zu können, musste ich die Pille absetzen (Swingo 20), mit der ich vorher sehr gut zurecht gekommen bin und keine Probleme hatte. Der Hormontest ergab, dass mein Östrogenspiegel sehr niedrig war. Meine Frauenärtzin sagte damals zu mir, wenn ich die Pille eh schon abgesetzt hätte, solle ich gar nicht wieder damit anfangen. Statt dessen gab sie mir Progesteron und Östrogen als Gel zum Auftragen. Die nächsten Wochen hatte ich extreme Schwierigkeiten mit sehr starken, langen und unregelmäßigen Blutungen, Kopf- und Unterleibsschmerzen. Ich muss dazu sagen, dass ich es auch schon mit einer östrogenfreien Pille versucht habe, diese aber nicht vertragen hatte. Also bat ich meine Frauenärztin, mir die Pille Swingo wieder zu verschreiben. Ich habe also wieder mit der Swingo begonnen und nach einigen Wochen Dauerblutungen bekommen, die ganze 8 Wochen anhielten. Die FÄ riet mir daraufhin, eine Pillenpause von einer Woche zu machen (ich nehme die Swingo im Langzeitzyklus) und zu sehen was dann passiert. Bis jetzt ist keine weitere Blutung aufgetreten und ich habe die Hoffnung dass es sich wieder einpendelt. Jetzt soll ich wieder den Hormonspiegel bestimmen lassen, da mein Hausarzt der Meinung ist, meine Beschwerden liegen am Östrogenmangel. Dazu müsste ich jedoch wieder die Pille absetzen und alles ginge von vorne los. Gibt es Möglichkeiten, ohne die Pille abzusetzen? Oder was raten Sie mir? Ich fühle mich mittlerweile irgendwie hin- und hergeschoben und keiner kann mir helfen. Ich würde auch dauerhaft die Pille absetzen, ich komme jedoch dann mit den extrem starken Blutungen nicht zurecht.


  • Re: Östrogenspiegel trotz Pille bestimmen

    Liebe Maya13, ich weiß nicht, ob du neben Expertenrat auch eine Erfahrung hören möchtest. Zum Thema Pille absetzen kann ich zwar nichts sagen, aber dafür zum Thema Schilddrüse. Ich habe selbst seit Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion (aufgefallen durch hohen TSH) und ich weiß zwar nicht, wie hoch dein TSH ist, aber alle Symptome, die du beschreibst können auch daher rühren. Ich würde dir also, insbesondere nach dem was du hinter dir hast, empfehlen zuerst einen Schilddrüsenspezialisten aufzusuchen, deine Werte und Symptome mit ihm zu besprechen und zu schauen, ob da nicht doch eine Behandlung hilfreich wäre. Falls das nämlich so ist und du dich besser fühlst, kannst du dir weitere Versuche mit der Pille ersparen. Liebe Grüße, Ziribixi

    Kommentar


    • Re: Östrogenspiegel trotz Pille bestimmen

      Hallo,

      ich würde hier auch zu einer endokrinologischen Abklärung raten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar

      Lädt...
      X