• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenbrennen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenbrennen

    Hallo ihr Lieben,
    ich leide seit Dezember 2018 an einem elendigen Brennen in der Scheide, wobei ich selbst nicht sagen kann, ob es auch teilweise die Harnröhrenöffnung betrifft. Beim Wasserlassen tut es nicht weh. Angefangen hat es mit einer Blasenentzündung, gefolgt von einem Scheidenpilz. Behandelt wurde beides, das Brennen bleibt seitdem bestehen. Ich habe einen Ärztemarathon hinter mir, es wurde alles untersucht, es ist soweit medizinisch alles in Ordnung. Ich habe auch schon alles an Zäpfchen und Cremes ausprobiert, nichts hilft langfristig.
    Ich habe in vielen Beiträgen gelesen, dass es zahlreichen Frauen wie mir ergeht, wieso kann einem dann nicht geholfen werden? Ich bin am Ende meiner Kräfte und weiß nicht mehr, was ich tun soll. Die Lebensqualität ist dadurch unglaublich eingeschränkt.
    Geht/Ging es vielleicht jemandem ähnlich und kann mir helfen? Ich wäre überaus dankbar dafür.
    Liebe Grüße


  • Re: Scheidenbrennen

    Hey,
    ich bin zwar kein Arzt, aber ich spreche da auch selbst aus Erfahrung. Mir ging es genauso wie dir! Ich war bei mehreren Ärzten, es wurden Abstriche gemacht, Pilzkulturen angelegt und nichts brachte irgendwie Erfolg. Auch jegliche Medikamente die gegen eine Blasenentzündung helfen sollte brachten nichts.

    Irgendwann habe ich einfach angefangen im Internet zu lesen, was denn auch für Hausmittel helfen können, aber auch dies - Kein Erfolg. Eine Freundin von mir ist Krankenschwester, als ich ihr von meinen Problemen, die wirklich auch lange anhielten erzählt habe, hat sie mir, ebenso wie meine Ärztin später das Multygin Actigel empfohlen, hast du das schon mal probiert? Ist für die innerliche und auch äußerliche Anwendung. Bei mir hilft es wirklich in Minuten, es brennt zwar etwas, aber das ist nach mehrmaliger Anwendung wieder vorbei.

    Wie gesagt, das ist nur meine Erfahrung, ich bin kein Arzt. Aber vielleicht hilft es dir ja.

    Ich drücke dir die Daumen dass es besser wird!!
    Liebe Grüße

    Kommentar


    • Re: Scheidenbrennen

      danke dir für deinen Tipp! aber das habe ich leider schon erfolglos probiert

      Kommentar