• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage

    Hallo

    während der Menstruation verdünnt sich die Gebärmutterschleimhaut,wird abgestoßen und baut sich danach wieder auf!?Aber wie verhält sich das bei Blutungsstörungen(verlängerte Mens,von der Intensität her unterschiedlich,sehr kurze blutungsfreie Intervalle)baut sich hier die Schleimhaut auch wieder auf?Die Pille nehme ich nicht.Könnte als mögliche Ursache(abgesehen von organischen) eine Gelbkörperhormonschwäche in Frage kommen?
    Danke

    @viela
    Habe nun einen neuenTermin am 10. Februar mußte den diese Woche absagen,hoffe das nicht wieder was dazwischen kommt und ich endlich mehr weiß.Melde mich dann.Liebe Grüße


  • RE: Frage


    Die Schleimhaut versucht, sich zu regenerieren, schafft es aber zuweilen nicht ganz, oder blutet auch nicht vollständig ab.
    Die Ursachen dafür können ganz unterschiedlich sein.
    Ob bei Ihnen eine Gelbkörperschwäche vorliegt, kann man nicht so leider sagen.

    Kommentar


    • RE: Frage


      Hallo CS, schön, wieder von Dir zu lesen. Diese Warterei ist wirklich nervig. Ich bin froh, dass ich nächsten Donnerstag einen Termin habe. Mittlerweile blute ich auch schon wieder. Sind bei Dir eigentlich auch immer so kleine Fetzelchen mit drin? Und wechselt es von hellrotem zu dunkelbraunem Blut?
      Ich habe mir fest vorgenommen, nun wirklich alles zu machen was die FA mir rät. Sie hatte mir ja bereits vor längerer Zeit, als ich zwar schon Zwischenblutungen hatte, aber nicht so schlimm (weil ich die Pille nahm), zu einer Ausschabung geraten. Damals wollte ich davon nichts wissen. Was für eine häßliche Bezeichnung schon allein! Aber mittlerweile bin ich wirklich heilfroh, wenn es "nur" zu einer Ausschabung kommt!
      Wie siehts bei Dir im Moment aus?

      Ganz liebe Grüße


      Kommentar


      • RE: Frage


        Dr.Glöckner

        danke für die schnelle Antwort,nun kann man ja wieder die Beiträge lesen und wird nicht ins Ernährungsforum umgeleitet.
        Ich frage deshalb, weil vor etwa 3 Monaten im Krankenhaus die Ärztin beim Ultraschall mich fragte, ob ich meine Mens hätte, was aber nicht der Fall war.
        Ich dachte, das diese Frage im Zusammenhang mit der Schleimhaut stehen könnte,wußte aber nicht wie.
        Probleme mit Blutungsstörungen hatte ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht, sie fingen etwa 4-5Wochen später an und ich denke mir mal das das ev. ein erstes Anzeichen gewesen sein könnte.Aber Klarheit habe ich dann erst am 10.02. beim FA.

        Kommentar



        • RE: Frage


          Hallo viela,

          ja bei mir sind auch immer so kleine Fetzelchen drinne und genauso ein Wechsel von hellrotem Blut und vor allem beim Stuhlgang dann so dunkelrotem Blut ähnlich der normalen Mens.Ich bin nur froh wenn bald der 10.02. ist und ich endlich Gewißheit habe.Hätte es mit dem letzten Termin geklappt wüßte ich schon mehr.Na ja was soll´s.Man muß abwarten.
          So dann drücke ich dir die Daumen und bis bald
          CS

          Kommentar


          • RE: Nachtrag


            Liebe viela,ich hoffe du liest dieses hier noch.Ich habe vergessen zu fragen,ob Mönchspfeffer schon irgendeine und wenn auch nur geringe Wirkung gezeigt hat bei dir?

            Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße....
            CS

            Kommentar


            • RE: Nachtrag


              Hallo liebe CS,

              ich muß sagen, ich merke noch überhaupt nichts vom Mönchspfeffer, wie lange nehme ich das jetzt, na vielleicht zwei Wochen oder so. Ich habe aber gelesen, dass es mindestens zwei Monate dauert, bis man irgendwas merkt. Naja.

              Was mich viel mehr interessiert, merkst Du nicht irgendeine Beeinträchtigung Deiner gesamten Konstitution durch diesen andauernden Blutverlust? Also ich schon. Ich hatte in den letzten Tagen vermehrt mit Schwindel und Unwohlsein zu kämpfen, nehme auch seit vier Tagen Eisen zu mir.
              Gestern hatte ich auch starkes Ziehen in den Eierstöcken, so als ob ich jetzt wieder die normale mens bekäme, und schwups,: am Abend dann wieder rotes Blut.

              Es ist tatsächlich so als hätte ich alle zwei Wochen meine Periode, begleitet von Schmierblutungen.

              Irgendetwas muß jetzt passieren sonst drehe ich noch durch.

              Liebe Grüße und auch einen schönen Sonntag,

              Kommentar



              • RE: Nachtrag


                Also mir geht es soweit ganz gut und merke den Blutverlust nicht so stark.Manche Tage fühle ich mich besser und dann auch wieder etwas "schlechter".Das kann auch mit dem Stress den ich zur Zeit etwas habe zusammenhängen.
                Habe seit gestern wieder normale Blutungen mit etwas Bauchschmerzen,wobei die letzte "normale" Blutung gerade mal 13 Tage her ist.
                Ich hoffe ja , das es bei mir nicht zur Ausschabung kommt und es irgendwie anders geht.
                Also Kopf hoch und es wird schon wieder.......

                Liebe Grüße
                Christine

                Kommentar