• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einfluss Blutdruck auf die Versorgung 39. ssw

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einfluss Blutdruck auf die Versorgung 39. ssw

    Hallo Dr. Scheufele,

    Da ich 41 Jahre alt bin, eine chronische Erkrankung habe sowie erhöhten Blutdruck der aber eingestellt ist, wurde bei mir eine eventuell frühere Einleitung überprüft. Nach einer gründlichen Untersuchung inkl. Dopplermessung wurde aber eine eventuell frühere Einleitung als nicht nötig befunden letzte Woche in der 38. Woche.

    Ich mache mir jetzt gerade aktuell (ab morgen 40.ssw) jetzt doch etwas Sorgen da ich nur noch 2 Stunden pro Nacht schlafe, mir inzwischen auch die Finger einschlafen und taub sind und mein eigentlich gut eingestellter Blutdruck trotz Metoprolol seit einigen Tagen nun plötzlich etwas erhöht ist…:-(

    Statt vor der Schwangerschaft zwischen 114-120 zu 75-80 schwankt er die letzten Tage zwischen 120-138 zu 82-90.

    Ohne Schwangerschaft würde ich mir hier gar keinen Kopf bei den Werten machen, nur weil das eben ein Aspekt für eine eventuell frühere Einleitung in meinem Alter gewesen war um Hinblick auf die Versorgung.

    Laut Frauenarzt soll ich die Werte beobachten und mich im Krankenhaus melden wenn sie längerfristig 140/90 übersteigen. Wenn sie größtenteils wieder darunter sinken (auch wenn höher als früher) wäre es vertretbar bis zum ET Ende nächster Woche wie besprochen zu warten. Ctg war heute ok.

    Würden sie hier mit der Aussage soweit konform gehen oder bereits bei einzelnen hohen Ausreißern handeln oder generell schon bei werten über 135/88?

    Ich habe Angst dass auf den letzten Metern jetzt noch was schief geht...:-(

    Kann der jetzt seit 6 Tagen zwischendurch erhöhte Blutdruck schwankend mit 120-138 zu 82-90 auch schon Auswirkungen auf die Schwangerschaft und Versorgung haben?

    Die Versorgung war wohl das Thema bei Frauen in meinem Alter und frühere Einleitung...

    Können die Blutdruckwerte auch einfach jetzt an meinem schlechten und sehr wenigen Schlaf liegen? Oder auch an dem Wetter Umschwung den wir gerade in Deutschland wieder haben?

    Generell werde ich langsam auch nervös mit Blick auf die Geburt...;-)

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Liv


  • Re: Einfluss Blutdruck auf die Versorgung 39. ssw

    Hallo,

    ich habe hier auch keine Bedenken, zunächst noch den weiteren Verlauf abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar