• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenpilz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenpilz

    hallo doc,

    seit monaten plagt mich ein immer wieder kehrender scheidenpilz und zwar (fast) immer nach meiner periode!!

    mein FA meinte zu mir, ich sollte weniger süsses essen. hab ich getan aber besser wurde es nicht. milchprodukte nehme ich auch keine zu mir, weil auch diese, laut meinem doc, eine ursache dafür sein könnten.

    stress könnte auch eine ursache sein, so seine meinung. den hatte ich im vergangenen letzten jahr durch die trennung von mein mann. mittlerweile lebe ich in eine feste beziehung, nehme die pille cerazetta ( hab früher keine pille genommen), bin ausgeglichener und ruhiger aber....der pilz kommt trotzdem im wieder!!!

    hm.....da mir das ziemlich auf die nerven geht, habe ich mich selbst ein bisschen "beobachtet" und dabei ist mir halt aufgefallen...ärgere ich mich, schwirrt mir gleich im kopf " reg dich nicht auf, sonst du bekommst du wieder pilz" ( was meistens auch der fall ist) und halt direkt nach meiner periode.

    nun meine fragen...

    ist es möglich, das ich eventuell durch die pille den pilz bekommen kann?

    könnte es sein, das ich mir, eben durch mein gedanken, wieder einen pilz zu bekommen, auch tatsächlich einen hervorufen kann?

    liest sich alles etwas seltsam aber es muss ja einen grund dafür geben warum ich es nicht mehr los werde.

    ach so... meinen lebensgefährten habe ich bisher auch nicht angesteckt. frreut mich natürlich aber wundern tut es mich schon, denn soweit mir bekannt ist, ist scheidenpilz auch übertragbar oder nicht?

    zur intimpflege habe ich mir aus der apotheke "deracome " besorgt, nützt nur leider auch nichts.

    ich hoffe sehr, sie können mir ein wenig weiterhelfen!!!

    liebe grüsse,
    hoffnung






  • RE: zusatz..



    zur behandlung nehme ich kadefungin. hilft aber wie schon gesagt, nicht auf dauer, dann habe ich aus irgendeinem grunde wieder pilz.

    LG,
    hoffnung

    Kommentar


    • RE: zusatz..


      Man sollte ggf. mal nachsehen, ob es wirklich ein Pilz ist, und wenn ja, welcher.
      Es gibt auch Pilze, denen man mit Kadefungin-Creme nicht beizukommen ist.
      Ggf. ist eine möglichst schnelle Wiederherstelung des normalen Scheidenmillieus nach der Regel mit Milchsäurebakterien sinnvoll.
      Die gibt es Zäpfchen- oder Tablettenform.
      Alternativ kann man auch die schon oft hier beschriebenen Naturjoghurttampons benutzen, wenn einem das besser gefällt.

      Die Pille kann durchaus die Infektionen etwas unterstützen, wenngleichnicht in dem Ausmaß, dass man sie deswegen absetzen sollte.
      Inwieweit die Psyche eine Rolle spielt, ist nicht endgültig geklärt.

      Kommentar


      • RE: Scheidenpilz


        Hallo,

        mich hat ein wenig stutzig gemacht, dass bei Ihnen der Pilz immer nach Ihrer Periode auftritt. Da würde ich mal, falls Sie Tampons verwenden, die Marke wechseln und sehen, ob das dann besser wird. Denkbar wäre hier eine Irritation der Schleimhaut, auf die sich dann leichter Pilz setzt.

        -----------------------
        mein FA meinte zu mir, ich sollte weniger süsses essen. hab ich getan aber besser wurde es nicht. milchprodukte nehme ich auch keine zu mir, weil auch diese, laut meinem doc, eine ursache dafür sein könnten.
        ----------------------
        Das wird zwar immer wieder behauptet, aber soviel ich weiß, gibt es dafür keinerlei wissenschaftliche Belege.

        Früher hat man den Partner immer mitbehandelt, das macht man heute aber nur, wenn dieser sich tatsächlich infiziert hat, was meist nicht der Fall ist.

        Es gibt verschiedene Maßnahmen, die man ergreifen soll:
        z.B. Baumwollunterwäsche, die man heiß waschen kann, tragen; nicht zu eng anliegende Hosen, keine übertriebene Hygiene und vor allem nicht mit "normalen" Seifen, etc. (wenn Sie hier im Forum googlen, dann finden Sie viele Beiträge hierzu - oben das klein gedruckte "Suche im Forum" in der Leiste anklicken).

        Alles Gute.
        Degi

        Kommentar



        • RE: Scheidenpilz


          Ich habe genau dasselbe Problem. Immer nach der Regel, oder auch nur, wenn ich schon dran denke, ich könnte wieder einen Pilz haben... bDas ist echt zum Verzweifeln. Mal geht es ein zwei Monate gut, dann ist es wieder ständig.
          Mein FA hat empfohlen während der Regel zwischen Binden und Tampons zu wechseln, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.
          Keine Slipeinlagen benutzen, weil die alle Feuchtigkeit aufsaugen und das ist nicht gut.
          Wenig Süßes, Pilze lieben Süßes.
          Durch Stress werden die Abwehrkräfte geschwächt. Dem beugt man am Besten mit Vitamin C Pulver vor.
          MilchsäureZäpfchen nach einer Pilzbehandlung sind sinnvoll, weil diese Pilzcremes auch die guten Bakterien zerstören.
          Ich hoffe, wenigstens Dir geht es bald besser. Denn das absolut richtig gut wirkende Mittel habe ich auch noch nicht gefunden.

          Kommentar


          • RE: Scheidenpilz


            HAllo!
            Ich bin auch etwa alle 2 monate geplagt vom scheidenpilz. meine frauenaärztin konnte mir auch noch nicht richtig weiterhelfen, sie will wohl demnächst eine stuhlprobe untersuchen ob meine darmflora angegriffen ist, weil das wohl auch irgendwas damit zu tun haben kann.
            sobald ich ein kleines kribbeln spüre spritze ich mir etwas Joghurt (mit einer kleinen plastikspritze, gibt's für 5cent in der apotheke) in die scheide und nach ein paar tagen ist er verschwunden. dies mache ich mehrmals täglich (binde in die unterhose!). die milchsäurebakterien sind denen der scheide sehr ähnlich und helfen die scheidenflora zu beruhigen. ich habe mir mal beim feministischen frauenbund eine broschüre über scheidenpilz bestellt und da wurde auch geschrieben, dass man sich bei hartnäckigen pilzen eine knoblauzehe (wenn man angst hat sie nicht wieder entfernen zu können einfach mit nadel einen faden durchziehen) einfüren kann und diese ein paar stunden drin lässt. sie tötet alle bakterien ab, leider auch die guten, die du in deiner scheide brauchst, deshalb ist danach umbedingt eine behandlung mit joghurt erforderlich.
            oder: frage doch deinen frauenarzt mal nach einem pilzmittel mit einem anderen wirkstoff, vielleich schlägt das dann bei dir besser an?
            Schöne Grüße, sabine

            Kommentar


            • RE: Scheidenpilz


              Das Thema Scheidenpilz kenne ich zur genüge. Ich hab da auch ein Dauerabo. Seit ich Akupunktur wegen Migräne bekomme ist aber als \"Nebeneffekt\" besser geworden, weil auch der Unterleib besser druchblutet wird. Außerdem habe ich ein homönopatisches (Mensch, wie schreibt man das? ;-) Mittel bekommen Borax D6, das wirklich zu helfen scheint. 3x5 Kügelchen unter der Zunge zwergehen lasse. Zur Stärkung der Pilzabwehr nach der Akutbehandlung immer 1 Woche nehmen und eine Woche aussetzen. Unterstützend Tampon mit Naturjoghurt 2-3 Stunden tragen. Zum Waschen \"Sagella\" aus der Apotheke. Damit hab ich die Geschichte recht gut im Griff.

              Ich wünsch dir alles Gute
              B. (w/40)

              Kommentar



              • RE: zusatz..


                hallo doc,

                erstmal danke für die antwort!

                tampons benutze ich keine, dazu blute ich zu wenig. slipeinlagen reichen völlig aus ;-)
                überprüft habe wir es ja schon zig mal, daher die vielen verschiedenen verdachtsäusserungen meines docs.

                das mit den zäpfchen bzw. tabletten werde ich probieren. ist immerhin ein versuch wert!

                vielen lieben dank noch mal!
                hoffnung

                Kommentar


                • RE: Scheidenpilz


                  hallo degi,

                  danke dir für deine antwort!

                  wie ich doc schon schrieb, benutze ich keine tampons sondern slipeinlagen.
                  zum waschen benutze ich schon eine speziel für den säurehaushalt geeignete waschlotion.

                  enge hosen habe ich gar keine aber zu der unterwäsche...naja da trage ich am liebsten strings und die sind meistens nicht aus baumwolle, werden aber auch bei 60 grad gewaschen...

                  liebe grüsse,
                  hoffnung


                  Kommentar


                  • RE: Scheidenpilz


                    hallo anja,
                    ist wirklich der hammer diese pilze. werde es aufjede fall mit diesen zäpfchen versuchen ;-)

                    dir auch alles gute!!!
                    hoffnung

                    Kommentar



                    • RE: Scheidenpilz



                      :-)

                      dein tipp mit der knoblauchzehe....da muss man sich erstmal dran gewöhnen.
                      ist wahrscheinlich auch ein versuch wert. werde mal schauen ob ich den mut aufbringe ;-))

                      liebe grüsse,
                      hoffnung

                      Kommentar


                      • RE: Scheidenpilz


                        auch dir danke ich für deine antwort!
                        ich werde den einen oder anderen tipp sicher nutzen.

                        liebe grüße,
                        hoffnung

                        Kommentar