• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenembolie und Pille??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenembolie und Pille??

    Hallo Dr. Scheufele,

    Ich wollte mal aus Interesse Fragen, ob das Risiko für eine Lungenembolie nach 2 1/2 Jahren Pilleneinnahme nich sehr hoch ist? Ich bin 19 und habe Angst das irgendwann zu bekommen, habe vor die Pille noch 3 Jahre zu nehmen und dann abzusetzen... ich rauche nicht, bin nicht übergewichtig und in meiner Familie gibt es keine Fälle von Thrombose. Nehme die Femikadin 30...


  • Re: Lungenembolie und Pille??

    Hallo,

    in dem Fall ist nicht von einem höheren Risiko auszugehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Lungenembolie und Pille??

      Also ist die Wahrscheinlichkeit sehr sehr gering wenn ich die Pille nun weiterhin 3 Jahre nehme und weiterhin gesund lebe? Höre öfters von fällen bei jungen Frauen... und das macht mir angst...

      Kommentar


      • Re: Lungenembolie und Pille??

        Also tritt dies bei der Femikadin selten bzw sehr sehr selten auf ?

        Kommentar



        • Re: Lungenembolie und Pille??

          Das Risiko ist wirklich sehr gering.

          Kommentar