• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nach jahrelange Einnahme der Belara nun Nebenwirkungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nach jahrelange Einnahme der Belara nun Nebenwirkungen

    Hallo Zusammen,

    ich nehme die Pille Belara nun schon seit 8 Jahren. Am Anfang war alles soweit ok, reinere Haut als sonst, mehr Brust... Nach den ersten 4 Jahren kamen die ersten Nebenwirkungen: plötzliche Gewichtszunahme von 10kg (überwiegend Wasser) und Cellulite, bzw. schlechte Libido. Das Gewicht ging dann auch wieder runter, mit dem Rest konnte ich mich anfreunden. Jetzt im Oktober 19 (8 Jahre Einnahme) kam dann plötzliche Akne (hatte sonst immer eine reine Haut) und Haarausfall, weniger Brust, trockene Gesichts- und Kopfhaut dazu. Das hat sich bis heute nicht geändert. Mein Frauenarzt meinte ich sollte eine andere Pille nehmen (Aristelle). Wäre es hier nicht besser komplett auf die Pille zu verzichten, oder kann die Aristelle helfen?

    VG


  • Re: nach jahrelange Einnahme der Belara nun Nebenwirkungen

    Hallo,

    ich würde auch zunächst zum Wechsel raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: nach jahrelange Einnahme der Belara nun Nebenwirkungen

      Hallo Doc,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Ist die Aristelle denn von der Dosierung gleich ? Kann es hier zu Verschlechterung von der Haut kommen?

      VG

      Kommentar


      • Re: nach jahrelange Einnahme der Belara nun Nebenwirkungen

        Die Dosierung ist gleich, aber der Wirkstoff anders. Es bleibt abzuwarten, ob ein Erfolg eintritt.

        Kommentar