• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann Psyche die Regel unterdrücken???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann Psyche die Regel unterdrücken???

    Hallo,
    hab mal eine Frage:Ist es möglich rein durch die Psyche das Ausbleiben der Regel zu bewirken???
    Mein Arzt ist davon überzeugt,da ansonsten keine oraganischen Schäden vorliegen.Bin 18.
    Danke!


  • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


    Ich denke schon. Als ich noch nicht die Pille genommen habe und viel Stress hatte ist meine Periode schon mal über mehrere Monate ausgeblieben.
    Außerdem bist du ja auch noch recht jung, da gibt es auch noch häufig Schwankungen.
    Da du organische Ursachen ausgeschlossen hast, würde ich mir keine Gedanken machen oder willst du in nächster zeit schwanger werden?

    Kommentar


    • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


      Hallo,
      danke für deine Antwort.Ich hab meine Tage allerdings cshon ein ganzes Jahr nicht mehr...Nicht dass das mir soviel ausmachen würde,was mir aber was aussmacht ist ,das ich voll aufpassen muß ,nicht zuzunehmen.Ich denke,das hängt zusammen,denn als ich meine Tage noch hatte,hatte ich auch nie Gewichtsprobleme.Nun hat mir ein Arzt gesagt,es könnte sein,dass ich meine Tage gar nicht haben will und ich fragte mich,ob die Psyche so eine Macht über den Körper hat.
      LG,Lilah

      Kommentar


      • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


        das kann von der psyche kommen, wahrscheinlicher ist aber, daß eine störung der hypothalamus-hypophysen-ovar-achse vorliegt. das kann man nicht durch eine einfache untersuchung herausfinden. dafür sind mehr (hormon)tests erforderlich.
        ein jahr ist eigentlich zu lange, es kann zu hormonmangelzuständen kommen. es wäre besser das ganze nochmal bei einem anderen arzt abklären zu lassen.
        stichwort: sekundäre amenorrhoe

        alles gute

        Kommentar



        • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


          Danke für deine Antwort.Also ich wurde direkt beim Krankenhaus untersucht und die haben alles durchgechekt.Haben mir sogar Hormone der Nebennierenrinde eingespritzt,um zu kontrollierten,ob die Organe auf die Hormone ansprechen.Worum handelt es sich denn bei der Hypothalamus-hypophysen-ovar-achse??

          Kommentar


          • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


            das ist das ganze gefüge des sexual-hormon-regelkreises. die Eierstöcke produzieren östrogene und gestagene, die auf die hypophyse und den hypothalamus einwirken. diese hinwiederum produzieren LH und FSH und wirken damit ihrerseits auf die Eierstöcke (ovarien) ein. das ganze ist ein regelkreis, der sich wechselseitig beeinflußt. bei jungen mädchen gibt es da oft störungen, die auf eine vielzahl an ursachen zurückzuführen sein könnnen, unter anderem eben auch streß bzw. psyche. doch um das genau rauszubekommen, was dahintersteckt, ist ziemlich aufwendig. aber offenbar ist das bei dir schon etwas genauer unter die lupe genommen worden. ich dachte, der FA hätte da nur untersucht und organische schäden an den eierstöcken oder der gebärmutter ausgeschlossen. so wird das nämlich oft gemacht.
            ich weiß aber nicht, ob das so gut ist, das einfach ruhen zu lassen, bis es sich von allein einspielt. wie gesagt, es kann dadurch zu hormonmangelzuständen kommen. bin aber kein facharzt sondern nur laie, darum kann ich dir nur raten, dich vll. noch mal an einen anderen arzt zu wenden. hormonstatus etc. machen zu lassen.

            Kommentar


            • RE: Kann Psyche die Regel unterdrücken???


              ich hatte mal bei viel Streß und Ärger mit meiner Schwiegermutter 6 Monate keine Periode!!!

              als der Ärger vorbei war, kam sie wieder

              Kommentar