• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kinderwunsch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kinderwunsch

    hallo leute,

    meine freundin und ich versuchen schon längere zeit ein kind zu bekommen. leider bisher erfolglos. jetzt hab ich mich mal untersuchen lassen, dabei kam raus das ziemlich viele meiner spermien wohl unbeweglich sind.

    das rauchen habe ich augenblicklich aufgegeben weil das ja schädlich sei. fiel mir nicht leicht denn 2 schachteln täglich hab ich mir schon gegönnt.

    irgendwie kann ich einfach nicht fassen das ich vermutlich zeugungsunfähig bin. das kratzt echt an meinem ego als mann. von euch hätt ich gerne tipps zur fruchtbarkeitssteigerung

    lg. er1977


  • RE: kinderwunsch


    Hallo,
    erstmal sollte das nicht an Ihrem Ego kratzen denn das Problem haben leider viel Männer.
    Mit den fruchtbarkeitssteigernden Tips ist das so eine Sache. Eine bewiesene Wirksamkeit verspricht eigentlich nichts aber ich nenne Ihnen mal die üblichen "Gazettenempfehlungen":
    1 Glas Karottensaft
    2. Fohlsäure + Zinkpräparate
    3. homöopathischer Mönchspfeffer

    Bezüglich "rauchen" gibt es folgende These:
    Es kommt zu keiner sichtbaren Verbesserung des Spermiogrammes allerdings steigt die Anzahl der Spontan-SS bei Nichtrauchern. Ist also durchaus sinnvoll das rauchen einzustellen.

    Ich weis nicht in wie weit Ihr Spermiogramm eine "Einschränkung" darstellt aber selbst wenn eine Einschränkung vorliegt heist das nicht das es nicht doch noch klappen kann. Das kommt ganz darauf an wie viele bewegliche und normale Spermien noch im Ejakulat sind.
    Also lassen sie den Kopf nicht hängen denn unabhängig davon gibt es noch eine Reihe von reproduktiven Maßnahmen die Ihnen zum KiWu verhelfen können.

    Lassen sie immer 2 Spermiogramme in einem KiWu-Zentrum oder einer Andrologie machen.
    Dort werden zusätzlich Langzeittest, Chromatinbestimmungen und Bakterienkulturen angelegt. Bei einer Vielzahl von eingeschränkten Spermiogrammen sind bestimmt Erreger nachweisbar wie z.B. Mycoplasmen, Staph aureus oder Enterococcus.
    Lassen sie sich gründlichst untersuchen und alle diese Parameter abklären. Entscheidend ist auch die Art des Defektes usw. usw.

    Viel Glück und lassen sie sich nicht entmutigen.
    Mauerblümchen

    Kommentar


    • RE: Kinderwunsch


      Hallo,

      leider schreibst Du nicht, wie viele Spermien unbeweglich sind.

      Auf jeden Fall bedeutet das nicht das endgültige Aus.

      Die Medizin kann heute schon sehr viel machen. So gibt es z. B. bei leicht eingeschränktem Spermiogramm die Möglichkeit der Insemination. Bei diesem Verfahren werden die Spermien "gewaschen" und "aufbereitet" und dann mittels einen kleines Katheters direkt in die Gebärmutter gespritzt. So wird den Spermien schon ein ganzes Stück Weg abgenommen.

      Bei höher gradig eingeschränktem Spermiogramm gibt es die Möglichkeit der ICSI (Künstliche Befruchtung+Spermieninjektion). Das würde jetzt aber zu weit führen.

      Bestenfalls kann es natürlich auch so klappen.

      Die WHO gibt zwar die Werte für ein "normales" Spermiogramm klar vor, aber viele Ärzte sind sich heutzutage gar nicht mehr sicher, ob man sich so starr daran halten muss.

      Außerdem kommt es darauf an, in welchem Verhältnis die einzelnen Werte zueinander stehen.

      Mein Mann hat z. B. nur 9 % "normal" geformte Spermien, was - richtet man sich nach der WHO - eine Teratozoospermie bedeutet.

      Nachdem wir mehrere, sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Spermiogramm gehört haben, haben wir uns an einen Andrologen gewandt, der als der "Papst der Spermiogramme" gilt.

      Er hat uns erklärt, dass die 9 % zwar nicht viel, jedoch zusammen gerechnet mit der Gesamtanzahl der beweglichen Spermien vollkommen ausreichend sind und man allenfalls von einer ganz minimalen Einschränkung sprechen könnte.

      Was ich damit sagen will, ist, dass man ein Ergebnis nicht überbewerten sollte und viele Kriterien eine Rolle spielen.

      Lass auf jeden Fall noch ein Kontrollspermiogramm und auch eine Hormonuntersuchung machen.

      Dann wisst Ihr schon mal mehr und könnt Euch ggfls. an eine KiWu-Praxis wenden.

      Ich bin sicher, dass Euch weiter geholfen werden kann.

      Viel Erfolg und alles Gute!

      @Mauerblümchen:
      Ich komme übrigens aus NRW, also ein ganzes Stück weit weg. Falls es für Dich noch in Frage kommt und Du den Weg auf Dich nehmen willst, gebe ich Dir gerne die Adressen.
      Was Du durch gemacht hast, kann ich gut nachvollziehen. Ich kenne das zu genüge. Die wenigsten verstehen außerdem, wie sehr wir leiden (anders kann man es kaum ausdrücken).
      Würde mich freuen, von Dir zu hören,

      viele Grüße
      Lena

      Kommentar