• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsabgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsabgang

    Hallo,
    ich bin 32 und habe innerhalb von 2 1/2 Jahren drei fruehzeitige Schwangerschaftsabgaenge gehabt. Der letzte liegt gerade eine Woche zurueck und ich fuehle mich ziemlich am Boden. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Zu allem Ueberfluss kommt noch hinzu, dass ich zur Zeit im Ausland lebe und ich mich nicht gut betreut fuehle, aufgrund von kulturellen Differenzen und auch teilweise sprachlichen Barrieren. Ist es gesundheitlich vertretbar nach drei miscarriages weiterhin zu versuchen schwanger zu werden? Ob ich es mental durchstehen wuerde, weiss ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Besteht ueberhaupt noch eine reelle Chance schwanger zu werden? Koennen Bluttests einen Aufschluss geben ueber eine gezielte Medikation mit Hormonen? Wie kann "Frau" mit so einer Situation fertig werden?


  • RE: Schwangerschaftsabgang


    tut mir leid, was dir passiert ist.
    kannst du nicht in Dtl. einen Arzt deines vertrauens anrufen, der dich berät? ich denke schon, daß man da mit medikamenten etwas machen kann. ist natürlich doof, wenn du jetzt im moment nicht alle möglichkeiten dazu hast.

    bevor du einen neuen versuch startest, solltest du wirklich versuchen professionelle hilfe einzuholen, damit das risiko beim nächsten mal möglichst reduziert wird.

    ich drück dir die daumen

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaftsabgang


      Hallo,

      wenn Sie Zeit haben googlen Sie doch mal ein bisschen, z.B.
      http://www.wunschkinder.net/

      Ich denke auch wie nevermore, dass sie VOR dem nächsten Versuch weiterführende Diagnostik durchführen sollten. Dazu ist ganz gut, wenn man sich ein wenig informiert. 3-6 Monate sollte man eh mit einer neuen Schwangerschaft warten. Nutzen Sie also die Zeit.

      Herr Glöckner ist zur Zeit ja nicht so oft im Forum (Ferien) - er wird Ihnen aber sicherlich noch raten können, was zu tun ist.

      Ich wünsche Ihnen alles Gute.
      Degi

      Kommentar


      • RE: Schwangerschaftsabgang


        Auf jeden Fall solltest Du Deinem Körper mindestens ein halbes Jahr lang Zeit geben, sich von der "Schwangerschaft" zu erholen. Viel Schwangerschaften in kurzen Abständen (weniger als ein Jahr) gilt als Risikoschwangerschaft.

        Und Kopf hoch, die erste Zeit fühlt man sich beschissen (ich hatte damals richtige Depressionen) aber irgendwann geht es Dir wieder besser.
        Ein schönes Weihnachtsfest trotzdem.

        Kommentar



        • RE: Schwangerschaftsabgang


          Hallo,

          hoffentlich kann ich Dir mit meiner Geschichte etwas Hoffnung geben, da ich selbst in der gleichen Situation war wie Du jetzt. Nach drei Fehlgeburten haben wir Blutuntersuchungen machen lassen die aber überhaupt nichts ergeben haben. Es werden nicht sehr oft die Ursachen gefunden.
          Aber mit positiver Einstellung kannst Du Dich aus dieser Lage wieder herrausholen was unbedingt notwendig ist für eine weiteren Versuch schwanger zu werden. Ich habe einfach nicht mehr darüber nachgedacht und das Zusammenleben und die Liebe mit meinem Freund genossen.
          Jetzt bin ich in der 28. Woche schwanger!!!
          Nach sieben Jahren hat es endlich geklappt und beweist das man nur etwas Geduld und positive Einstellung braucht, und natürlich auch Glück!!!
          Ich habe während dieser Zeit von sehr viel Frauen gehört die mehr als zwei Fehlgeburten hatten und trotzdem ein gesundes Baby bekommen haben.

          Ich möchte Dir damit Hoffnung geben und vielleicht konnte ich Dir etwas weiterhelfen, was aber nur Du selbst machen kannst.

          Liebe Grüße und alles Gute und fohe Weihnachten
          Silvia

          Kommentar


          • RE: Schwangerschaftsabgang


            Hallo, ich moechte euch allen fuer euren Zuspruch und euren Rat danken. Ich denke, dass sich sehr viel bei mir im Kopf abspielt, und ich hoffe, dass sich irgendwann der Knoten loesen wird, und so wie bei Silvia die Zeit reif sein wird. Das Loslassen faellt schwer, aber ich geb die Hoffnung nicht auf. Zum Glueck habe ich einen liebevollen Ehemann, der mir viel Unterstuetzung und Halt gibt. Danke nochmals ... und auch euch eine schoene Weihnacht. Silvia ... alles Gute fuer dich und dein Baby!

            Kommentar