• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dr. Glöckner, bitte lesen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dr. Glöckner, bitte lesen

    Hallo Dr. Glöckner,
    ich habe mal eine Frage:
    Ich nehme seit 10 Jahren die Pille, ein niedrig dosiertes modernes Präperat.
    Es gibt Leute die behaupten, daß die Pille so gefährlich sei, massiv in den Hormonhaushalt eingreift, usw.
    Mein Frauenarzt aber sagt, es ist total unbedenklich, ich habe auch gelesen, daß die Pille vor Eierstockkrebs schützen könnte.
    Bitte Sie um Beantwortund ob die Pilleneinnahme wirklich so schrecklich bedenklich ist, wie hier viele im Forum behaupten.
    Ich finde es nämlich schon ziemlich naiv, so etwas zu sagen, obwohl die modernen Pillen wirklich gut verträglic sind, ich habe z. B. keinerlei Nebenwirkungen.
    Vielen Dank
    Mariella 26


  • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


    Dr. Glöckner, die Poster behaupten auch ,´man bekäme Wasser in den Beinen, verliert den Geruchssin, usw. und das nur von der Pille
    Ich bitte solcherlei ammenmärchen und Angstmache aufzuklären.

    Kommentar


    • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


      Nunja, dass sie schon stark in den Hormonhaushalt eingreift, wird Dir jede bestätigen können, die schonmal eine bis mehrere Nebenwirkungen erleben durfte. Ich bin mittlerweile beim 7. Präparat angekommen und es ist die zweite Pille, mit der ich überhaupt klarkomme. Meine vorletzte hab ich auch jahrelang gut vertragen, bis dann alles aus dem Ruder lief und zwar heftigst. Wenn Du jemals miterlebt hast, dass Du von einer Pille schwere Akne, depressive Verstimmungen, Stimmungsschwankungen, Dauerblutungen, Haarausfall, Migräne oder sonstige Nebenwirkungen bekommst, dann glaubst Du auch, dass die Pille schon massiv in den Körper und seine Vorgänge eingreift. (Ja, alles erlebt, was ich da geschrieben habe). Sei froh, dass Du Deine Pille scheinbar schon so lange so gut verträgst, vielen Frauen geht es leider anders :-(

      Mit den heutigen, niedrigdosierten Pillen ist die Einahme nicht mehr so bedenklich wie noch vor einigen Jahrzehnten, als die Pillen wesentlich höher dosiert waren, das stimmt wohl. Allerdings gibt es auch heute noch Risiken, die nicht unter den Tisch gekehrt werden dürfen. U. a. halt immer noch das Risiko, sich eine Thrombose einzufangen (oder halt andere finstere Dinge). Mag sein, dass solche Vorfälle seltener vorkommen mit dne modernen Pillen, aber dennoch besteht solch ein Risiko. Besonders in Kombination mit anderen Risikofaktoren (Rauchen, Gerinnungsstörungen, Diabetes, schwerer Migräne, usw.).

      Ich finde es ehrlich gesagt ebenso naiv zu behaupten, dass die modernen Pillen vollkommen unbedenklich sind. Denn das sind sie nicht völlig.

      Kommentar


      • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


        es ging nicht darum, den Geruchssinn zu verlieren, sondern darum, daß bei Einnahme der Pille sich der Sinn für den Geruch sich ändern kann, der für die Annäherung zweier Partner verantwortlich ist und man somit nicht den Partner aussucht, den man sich im "normalen" Zustand aussuchen würde.

        Kommentar



        • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


          Tja leider ist das gegenteil der Fall, die Pille hilft gegen Akne, viele nehmen sie auch deshalb. Laß einen hormontest machen vom Frauenarzt und dir die richtige Pille bestimmen.
          Vor allem ANke F usw. im Partnerschaftsforum reden den Leuten ammenmärchen ein.

          Kommentar


          • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


            Hat man so einen Quatsch schon mal gehört. Viel Spaß bei deinem Partner - Riechen
            Lach lach

            Kommentar


            • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


              ok... danke...
              Küsschen

              Kommentar



              • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                Ja, manchmal wird es schon leicht übertrieben dargestellt, das gebe ich zu. Aber Wassereinlagerungen kommen häufiger vor unter der Pille. Das bezieht sich nciht nur auf die Beine, dort merkt man es aber am ehesten. Meist wird oft am ganzen Körper Wasser eingelagert. Nicht alle Frauen reagieren darauf, bei manchem ist nix zu merken (wie scheinbar bei Dir). Andere wiederum reagieren doch recht stark auf die künstlichen Hormone. Und wenn man nach dem Absetzen der Pille innerhalb von 2 Wochen 5kg leichter wird, dann waren sowas auch keine Fettpolster, das stimmst Du mir wohl zu?

                Natürlich sollte es so sein, dass man keinerlei Nebenwirkungen unter der Pille spürt, aber es kommt leider sehr häufig vor, dass sich irgendwelche Nebenwirkungen zeigen.

                Kommentar


                • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                  auch meine meinung, sei vorsichtig Mariella!

                  und vor allem sei kritisch, glaube nicht jedem arzt alles, höre auf dich, deine gefühle und das was dir dein körper zeigt.

                  Alles Liebe

                  Kommentar


                  • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                    Die Pille ist ein Hormonpräparat. Es gibt verschiedene Hormone, die zu einer Schwangerschaft beitragen. Nachdem man festgestellt hat, dass die erste Pille nicht ganz ungefährlich ist, hat man die Hormonzusammensetzung geändert zugunsten eines anderen Hormons. Seither wird von der Industrie die Hormonzusammensetzung ständig geändert und die Dosis verringert. Es ist wohl richtig, dass im Gegensatz zu früher die Dosis der Hormone immens abgenommen hat, aber es sind Hormone in der Pille enthalten - nur dadurch wirkt sie ja auch. Wie gefährlich oder ungefährlich die Pille letztendlich ist, kann man mit Sicherheit erst nach einer Generation sagen, wenn langjährige Anwenderinnen der Pille selber gesunde Kinder haben.
                    Tatsache ist und bleibt: Die Pille greift in den Körper ein.

                    Kommentar



                    • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                      Ich hab mittlerweile eine Pille für mich gefunden, danke. Und ich hatte ohne Pille nie Akne und es kam nur unter einer einzigen vor (Femigoa). Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass bei mir der kritische Punkt scheinbar immer das Ethinylestradiol war. Aber auch das hat mir kein Arzt gesagt, das hab ich allein rausfinden dürfen. Lebe jetzt östrogenfrei und es geht mir wesentlich besser.

                      Ein Hormonstatus bringt leider nicht viel, wenn ohne Pille alles in Ordnung ist. Da kann man dann alle Standardpillenpräparate durchprobieren, in der Hoffnung, eine Pille zu finden, die man ohne Probleme verträgt. Ohne Pille war mein Hormonhaushalt jedenfalls völlig in Ordnung.

                      Kommentar


                      • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                        Ich würde sagen, dass sich Vor- und Nachteile die Waage halten. Einige Krebsarten kommen unter Pilleneinnahme selten vor, dafür wird diskutiert, ob das Brustkrebsrisiko durch die Pille erhöht werden kann. Bei den meisten Frauen wird die Haut während der Pilleneinnahme schöner, die Angst vor ungewollter Schwangerschaft kannst du vergessen, aufsteigende Infektionen kommen seltener vor, du weißt wann du die Regel bekommst,..... allerdings steigt das Thromboserisiko geringfügig bzw. bei Raucherinnen deutlich.
                        Wenn du zufrieden bist und keine Nebenwirkungen spürst, würde ich nicht aufhören - schließlich können auch bei allen anderen sicheren Verhütungsmitteln (z.B Spirale, Implantat, etc.) Nebenwirkungen auftreten und eine ungewollte Schwangerschaft ist ebenfalls nicht nebenwirkungsfrei.

                        Kommentar


                        • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                          Nein aber die Wassereinlagerungen können auch in der Brust sein, und das ist doch gut hihi.
                          Wasser in den Beinen das halte ich für übertrieben, in der Brust ja, kann sein, deshalb auch das Spannen in den Brüsten, aber das hatte ich auch ohne Pille, also auch wassereinlagerungen.

                          Kommentar


                          • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                            Aber die Dosis an Hormonen ist unschädlich, und behinderte Kinder bekommt man nicht davon das ist utopisch.

                            Kommentar


                            • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                              Nein, das ist quatsch, und ich komme ja bestens mit der Pille zurecht, seit 10 Jahre, also auf was soll ich da hören.
                              Ich glaube schon daß man einem Arzt vertrauen sollte, zumindest bei solch einfachen Dingen.Außerdem war ich bei mehreren Ärzten.

                              Kommentar


                              • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                Da hast du vollkommen Recht, endlcih hat mal jemand was richtiges Gesagt, Hut Ab

                                Kommentar


                                • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                  Es geht ja nicht darum, dass die Beine auf einmal zu völlig aufgepumpten Wasserstumpen werden. Wassereinlagerungen an den Beinen kann man aber zB auch daran erkennen, dass Socken tiefer einschneiden als früher. Oder an den Händen: Ringe sitzen fester oder gehen nciht mehr einfach ab. Bei mir war das alles auch nur geringfügig zu merken, aber dennoch warens scheinbar über den ganzen Körper verteilt bei mir 5kg Wasser und das ist letztendlich schon eine Menge (hätt ich vorher auch nie gedacht, war immer davon ausgegangen, ich würde besser essen als früher).

                                  Kommentar


                                  • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                    Hallo Mariella,

                                    ich weiß gar nicht warum Du immer ein Problem damit hast andere Meinungen gelten zu lassen.

                                    Also ich hab über Jahre die Pille genommen und keine Nebenwirkungen gehabt. Nehme sie jetzt aber trotzdem nicht mehr. Die Vorstellung meinem Körper jeden Monat duch die hohe Menge an Östrogen eine Schwangerschaft vorzutäuschen find ich nicht so prall, aber das muß ja auch jeder selbst wissen. Ich persönlich jedenfalls hatte weder mit noch ohne Pille irgendwelche Nebenwirkungen, außer vielleicht, daß mit Pille die Unterleibsschmerzen während meine Happy-Days nicht ganz so schlimm waren.

                                    Gruß, Tina

                                    Kommentar


                                    • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                      Die Menge an Östrogen ist sehr niedrig, und ich lasse solche Meinungen nicht gelten, weil es einfach Schwachsinn ist. Es wird auch behauptet von SarahBT, daß Dr. Glöckner keine Ahnung hat, weil er ein Mann ist. also bitte kann ich solch einen Schwachsinn für ernst nehmen. Eure komischen Meinung dem Körper zu schaden ist einfach Quatsch. Ich habe 0,0 Bedenken täglich die Pille zu nehmen, mein Körper hat sich längst daran gewöhnt, und so geht es Millionen anderen Frauen auch, nur ihr seid wohl eine Ausnahme???
                                      NEIN

                                      Kommentar


                                      • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                        woher weißt Du das? (das es keine behinderten kinder gibt).
                                        muss ja auch nicht ein behindertes Kind sein. Kann ja auch ein Kind sein, was selbst unfruchtbar ist, nur zum Beispiel.
                                        Und - das Spannen in den Brüsten ist Hormonwirkung - kein Wasser. Weil der Körper auf Schwangerschaft "programmiert" ist...

                                        Kommentar


                                        • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                          millionen von frauen haben wegen wechseljahresbeschwerden hormone genommen. jahrelang. jahrzehntelang. und plötzlich stellt man fest: ups, die bekommen ja ganz schön oft brustkrebs. und plötzlich, nachdem die ärzte allen frauen ab 45 jahren die hormone schon routinemäßig gegeben haben, nie wieder geschaut haben, ob man die hormone evtl. wieder absetzen kann, plötzlich ist wieder alles anders: hormone lieber nicht und wenn ja, dann nur für begrenzte zeit.
                                          wer sagt, ob das mit der pille nicht genauso läuft?

                                          Kommentar


                                          • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                            Ich wäre immer sehr vorsichtig mit solchen Äußerungen wie "Schwachsinnig".... Vor allem wenn es um Dinge geht, die jeder für sich entscheiden muß. Wobei ich Dir recht geben muß was die Äußerung angeht Dr. Glöckner hätte keine Ahung, weil er ein Mann ist. Mein Gyn ist auch ein Mann und ich bin sehr zufrieden. Aber laß doch mal die Meinung gelten, wenn man gegen die Pille ist, es muß doch schließlich jeder selber wissen was er seinem Körper antun möchte, die Hemmschwelle ist da eben bei jedem anders...

                                            Kommentar


                                            • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                              Sag mal, Mariella, wenn Du Dir so sicher bist, was willst Du dann hier überhaupt mit Fragen? Eigentlich willst Du überhaupt nichts erfahren, sondern nur das, was Du glauben willst, bestätigt wissen. Dafür musst Du hier aber nicht die Personen, die sich bemühen, ihre Erfahrungen beizutragen, in wirklich unfreundlicher Art und Weise anrempeln. Ganz nebenbei gesagt stimmen einige Deiner "Meinungen" definitiv NICHT.

                                              Kommentar


                                              • Genau,...


                                                ... ich bin ja prädestiniert dafür, irgendwem fortlaufend Ammenmärchen zu erzählen, denn ich habe ja einen entsprechenden Ruf hier. Jetzt wird's richtig lustig, Mariella! Trollerie und Trollera... haste eigentlich nix Besseres zu tun, als dem guten Dr. Glöckner mit derartig konstruierten Postings den Feierabend zu versauen? Mhh? Keinen Freund, den Du mal - dank Pille - völlig natürlich und gefahrlos verwöhnen kannst und der Dir zum Dank dafür dann ebenso natürllich und gefahrlos das Hirn aus dem Leib v..elt? Ach ne, das mit dem Hirn nehm ich augenblicklich zurück. War ein Ausrutscher. Soll nicht wieder vorkommen!

                                                <schallendlach>
                                                Anke

                                                Kommentar


                                                • RE: Dr. Glöckner, bitte lesen


                                                  Das mit dem Brustkrebs ist nicht bewiesen, man kann von so vielen Faktoren Krebs bekommen, rede keinen unsinn.

                                                  Kommentar