• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zellveränderung Gebärmutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zellveränderung Gebärmutter

    Guten Tag.

    Bei mir wurde eine Zellveränderung bei der Untersuchung des Gebärmutter-Abstrichs festgestellt. Der genaue Befund lautet: veränderte Plattenepithelzellen, Papillomavirusinfekt, vaginale Mischflora, enzündlicher Abstrich. Seit 2 oder 3 Jahren habe ich enzündliche Zellverändernungen, vor einem Jahr war die Kontrolle aber in Ordung. Mir wurde gesagt, dass das nichts schlimmes sei und ich solle in 6 Monaten wieder zur Kontrolle gehen. Meine Frage: Da es sich bei Zellveränderungen um Krebsvorstufen handeln kann, sollte ich nicht abklären um welchen Typ von Papillomaviren es sich bei mir handelt oder wird das routinemässig bereits untersucht? Kann ich irgend etwas machen um die Infektion schneller loszuwerden oder nisten sich diese Viren dauerhaft im Körper ein? Kann man einer weiteren Infektion durch irgendwelche Massnahmen vorbeugen?
    Beim Geschlechtsverkehr habe ich manchmal auch leichte Blutungen, kann das einen Zusammenhang mit der Infektion haben und was muss ich bezüglich Geschlechtsverkehr beachten?


  • RE: Zellveränderung Gebärmutter


    veränderte Plattenepithelzellen...?
    Das kann ein PAP II/III/IV sein...
    Haben Sie das genauer?

    Eine HPV-Diagnostik halte ich für ratsam.
    Ob Ihr FA das gleich mitmacht, kann ich nicht sagen.
    Da hilft nur, fragen.
    Die Viren könnten durchaus die Entzündung unterhalten, die sicherlich für die Kontaktblutungen verantwortlich ist.
    Los wird man sie entweder von allein, bei einer Konisation, oder auch gar nicht.

    Kommentar