• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pap iiid 2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pap iiid 2

    Hallo Dr. Scheufele,

    ich hoffe Sie können mich ein wenig beruhigen. Ich bin 35 Jahre alt und gehe seid über 10 Jahren regelmäßig zur Vorsorge. Im Sommer 2019 kam zum erstenmal PAP IIID raus, dazu muss ich sagen das ich im März/April meine Pille absetzte, die ich seid 20 Jahren genommen hatte. Mein FA machte dann auch bereits eine Koloskopie die für ihn unauffällig aussah. Der zweite Abstrich war dann leider ein PAP IIID 2. Vor 2 1/2 Wochen war ich dann erneut zur Kontrolle wo auch ein HPV Test mitgemacht wurde. Er wollte auch gleich eine Biopsie entnehmen allerdings meinte er, dass diese Veränderungen zu tief im Muttermund liegen würden und er auf Grund dessen jetzt nichts entnehmen würde. Zuerst würde er den HPV Test abwarten. Ich fragte ihn auch wie wahrscheinlich es ist das es mittlerweile schon ein PAP 4 oder sogar 5 ist. Darauf meinte er das es für ihn eher unwahrscheinlich ist. Nun habe ich solch eine große Angst und mache mich so sehr verrückt das ich nicht doch schon Krebs habe und die Tests nicht richtig gewertet wurden oder so. Diese Warterei macht das alles dann nur noch schlimmer. Ergebnis bekomm ich wohl erst Ende dieser oder Anfang nächster. Was können Sie dazu sagen, wie ist Ihre Vermutung und Einschätzung? Kann es vlt vom absetzen der Pille kommen wegen Hormonumstellung?

    Vielen Dank.


  • Re: Pap iiid 2

    Hallo,

    bei erneutem PAPIIID würde ich zur Konisation raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pap iiid 2

      Ob meine panische Angst begründet ist so wie ich es Ihnen geschildert haben können Sie mir nicht sagen?

      Kommentar


      • Re: Pap iiid 2

        Man kann da nur den Befund abwarten.

        Kommentar



        • Re: Pap iiid 2

          Ja das ist mir bewusst. Dennoch haben Sie doch sicher Erfahrungen in all den Jahren gemacht und können in etwa einschätzen wie hoch das Risiko ist tatsächlich Krebs zu haben oder ob sich der PAP in kurzer Zeit drastisch verschlechtern kann.

          Kommentar


          • Re: Pap iiid 2

            Von Krebs ist bei PAPIII noch nicht auszugehen.

            Kommentar