• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schwangerschaft "winterei"

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schwangerschaft "winterei"

    ich hatte heute meine erste schwangerschaftsuntersuchung. Dabei hat der Arzt festgestellt, dass ich in der 6. Woche bin. Auf dem Ultraschall war eine Fruchtwaserblase zu sehen, jedoch kein baby (Fötus oder wie man das nennt). Er meinte das müsste jedoch bereits zu sehen sein. Er vermutet daher, dass es sich um ein sog. "winterei" handelt. Wenn bis nächste woche nichts zu sehen ist, will er einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen.

    Über nähere Informationen und Tipps würde ich mich sehr freuen.


  • RE: schwangerschaft "winterei"


    Hallo Paula,

    ein Windei ist ein befruchtetes Ei, das schon sehr früh in der Schwangerschaft zugrunde geht.
    Infos finden sich viele über Google, z.B.
    http://www.swissmom.ch/anzeige.php?d...SCHWBLASENMOLE

    Alles Gute.
    Degi

    Kommentar


    • RE: schwangerschaft "winterei"


      Hallo,
      auf jedenfall den nächsten termin abwarten! in meiner 2ten ss, konnte man auch erst das baby in ca. 7 - 8 woche sehen. manchmal verstecken die sich ein wenig in der fruchtblase. ich war da auch erst voll geschockt bzw. enttäuscht als man noch nichts sehen konnte, denn in meiner ersten ss konnte man das kleine bereits in der 6. woche sehen.
      wie gesagt, warte auf jedenfall noch ab.
      viele liebe grüße
      wendy

      Kommentar


      • RE: schwangerschaft "winterei"


        "Winterei" paßt zwar gut zur Jahreszeit, ist jedoch ein Windei oder auch eine Windmole.
        Dies wäre eine nicht intakte Schwangerschaft, die sich nicht weiterentwickelt.
        Daher wäre dies auch kein SS-Abbruch im eigentlichen Sinne, sondern die Beendigung einer gestörten Frühschwangerschaft.
        Wenn es bei der Kontrolle also weiter so bleibt, dann ist der Eingriff schon sinnvoll.

        Kommentar