• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger mit circlet?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger mit circlet?

    Hallo,

    ich habe jahrelang die Pille levomin 30 genommen. Ende August 2019 habe ich auf den verhütungsring circlet gewechselt. Mein Partner und ich verhüten doppelt mit Ring und Kondom.
    geschlechtsverkehr in der letzten Zeit fand am 21.12., 28.12.2019 und am 01.01.2020 und 11.01.2020 statt.
    den letzten Ring habe ich am Sonntag, den 05. Januar entnommen, von 7. bis 11. Januar hatte ich eine Blutung wie in den Monaten davor. Nach 6 Tagen (ich mache immer 6 Tage Pause) habe ich den Ring am samstag, den 11. Januar wieder eingesetzt. Diesen entferne ich kommenden Samstag am 01.02.2020.
    die darauffolgenden Woche ab Montag, den 13.01.2020 ging es mir nicht gut. Ich dachte erst ich habe einen Magen-Darm-Virus. Mir war die ganze Zeit sehr schlecht, aber ich musste nicht brechen. Am Donnerstag, den 16.01., ging ich dann doch zu meinem Hausarzt. Dieser stellte durch Tasten in der magengegend angeblich eine Magenschleimhautentzündung fest. Ich nahm Dagegen iberogast bis Dienstag, den 21.01.
    ab Donnertag, 23.01. war mir dann wieder so schlecht, so dass ich seitdem wieder iberogast nehme. Seit Sonntag, 26.01. ist mir bisher nicht mehr schlecht.

    leider habe ich jetzt große Angst schwanger zu sein, da ich folgende Anzeichen habe:
    - lang anhaltende Übelkeit, die nur weg ist wenn ich über längere Zeit iberogast einnehme
    - meine Brüste sind seit einigen Wochen merkbar größer geworden und schmerzen leicht und die Brustwarzen sind röter
    - mein Unterbauch zieht in letzter Zeit öfters
    - ich fühle mich dauerhaft schlapp und müde
    - vermehrter weißer Ausfluss

    ich habe so Angst schwanger zu sein. Meine Hausärztin am 16.01. hält das aufgrund dem sicheren verhütungsring und der Blutung für unwahrscheinlich.

    nun meine Fragen:
    1. kann ich anhand der Anzeichen trotz der Verhütung und Blutung schwanger sein? (Vorallem meine Brüste und die Übelkeit machen mir sorgen)
    2. können die Symptome (Brust Wachstum und schmerzen und rote Brustwarzen und Übelkeit und vermehrter Ausfluss ) Nebenwirkungen des verhütungsringes sein? Kann es sein dass diese Nebenwirkungen ERST 4,5 Monate nach Beginn des nuvarings (obwohl ich davor schon jahrelang die Pille genommen habe) auftreten?

    3. wie soll ich weiter vorgehen?

    ich bitte um Beantwortung aller Fragen. Vielen Dank.


  • Re: Schwanger mit circlet?

    Hallo,

    ich gehe hier nicht von einer Schwangerschaft aus, ein Test kann Ihnen Gewissheit geben, er reagiert ab 14-16 Tagen nach dem GV zuverlässig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Schwanger mit circlet?

      Aber ist es möglich dass dies Nebenwirkungen vom Ring sind? Und kann es sein dass diese Nebenwirkungen erst 4 bis 5 Monate nach Beginn mit dem Ring auftreten trotz jahrelanger pilleneimnahme?

      Kommentar


      • Re: Schwanger mit circlet?

        Ein solcher Zusammenhang ist durchaus möglich.

        Kommentar



        • Re: Schwanger mit circlet?

          Aber dann müsste ich ja jeden Monat einen Schwangerschaftstest machen oder? Also scheinbar kann man sich ja nicht einmal darauf verlassen weil man eine Blutung hatte. so wie Sie jetzt schreiben, hört sich das so an..

          Kommentar


          • Re: Schwanger mit circlet?

            Dieser Verlauf ist hormonell bedingt, die Verhütung ist aber dennoch gesichert.

            Kommentar


            • Re: Schwanger mit circlet?

              Da haben Sie mich falsch verstanden, ich meinte etwas anderes .. ich dachte ich kann der Aussage meiner Hausärztin Vertrauen als sie sagte dass ich ja erst von 7. bis 11.01. meine Blutung hatte. Ich dachte wenn ich eine normale Blutung hatte kann man eine Ss ausschließen.. ist das nicht so?

              Kommentar



              • Re: Schwanger mit circlet?

                Wenn die Blutung wie gewohnt verläuft, spricht das gegen eine Schwangerschaft.

                Kommentar