• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gefühlsschwank. b. Pilleneinnah. nun Unterbindung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefühlsschwank. b. Pilleneinnah. nun Unterbindung?

    Meine Frau war vor wenigen Tagen beim FA. Alles war gut, aber sie klagte ihm über grosse Gefühlsschwankungen wenn sie die Pille nehme (Typ Triquilar) Der FA meinte sie könne es ja mal ohne Pille versuchen und schauen, ob's dann bedeutend besser sei. Betr. Verhütung müsse sie dann halt selber schauen.... Viel besser würde jedoch eine Sterilisation bei ihr (37 mit zwei Kinder 9 und 6 Jahr alt sein) oder noch viel besser bei mir (40.5) sein. Die Spirale hat meine Frau nach dem 1. Kind vor 6 Jahren nicht ertragen, daraufhin haben wir mit Condomen bis zum 2. Kind und im Anschluss resp. bis sie vor 4 Jahren die Krampfandern entfernte verhütet. Was wären allfällige Alternativen? Oder was schlägt ihr vor? Danke.


  • RE: Gefühlsschwank. b. Pilleneinnah. nun Unterbind


    Hallo,
    na der Rat der FA ist jawohl auch nicht gerade voll aufschlußreich.
    Jede Pille hat ne andere Wirkung auf einen Menschen,
    manchmal sogar keine. Darum kann es genauso gut sein, das Deine Frau die Pille auch wechseln kann. Eine Sterilisation ist wohl eine große Entscheidungssache, die ihr tiefergehend besprechen müsstet - außer das ihr diese, nach den neuen Gesetzen, wohl selber zahlen müßt. Habe mal gehört, ca. 500 - 600 Euro für die Frau.
    Wenn würde ich wahrscheinlich als Frau eine Sterilisation vorziehen, als das ich den Mann unter das Messer lassen würde. Ich weiß nicht, wer mehr Risiko trägt dabei und bei wen mehr Erfolg versprechend ist, aber beim Mann hätte ich Angst, das er noch seine Potenz dabei verliert - was ich mir bei der Frau und so einen Eingriff wohl weniger vorstellen kann.

    Denke mal, ne Sterilisation wäre wohl am ehesten angebracht - auf Dauer gesehen. ? Obwohl Gefühlschwankungen weder von der Pille kommen müssen, noch das man sie wegoperieren kann, denke
    ich.

    Gruß
    PS

    Kommentar


    • RE: Gefühlsschwank. b. Pilleneinnah. nun Unterbind


      Vielleicht wäre eine andere Pille, evtl. im Langzyklus, eine sinnvolle Alternative, ggf. auch eine reine Gestagen-Pille , die man sowieso ohne Pause nimmt.

      Kommentar


      • RE: Gefühlsschwank. b. Pilleneinnah. nun Unterbind


        guten morgen, PS!

        wo hast du deine info her?! beim mann ist der eingriff das geringere risiko. und die heilige potenz leidet gar nicht darunter. ich kenne genug maenner, die sich sterilisieren haben lassen, und immer noch koennen. im gegenteil, sie meinen sogar, sie seien jetzt viel freier in ihrer sexualitaet, weil sie keine Angst mehr haetten, eine frau zu schwaengern ... aber immer mal auf die frau schieben, ist ja so viel einfacher ... :-(((

        PS schrieb:
        -------------------------------
        Wenn würde ich wahrscheinlich als Frau eine Sterilisation vorziehen, als das ich den Mann unter das Messer lassen würde. Ich weiß nicht, wer mehr Risiko trägt dabei und bei wen mehr Erfolg versprechend ist, aber beim Mann hätte ich Angst, das er noch seine Potenz dabei verliert - was ich mir bei der Frau und so einen Eingriff wohl weniger vorstellen kann.

        Kommentar