• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abbruchsblutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abbruchsblutung

    Sehr geehrter Herr Doktor,

    ich habe Ihnen bereits vor ungefähr einem Monat geschrieben aufgrund von einen möglichen Einnahmefehler der Pille und meiner Angst, eventuell schwanger geworden zu sein.
    Meine Frauenärztin bzw eine Sprechstundenhilfe schrieb mir, dass ich zum Schwangerschaftstest kommen könne, sollte die Abbruchsblutung innerhalb der Pause ausbleiben.

    Meine Abbruchsblutung kam in den letzten beiden Monaten immer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Diesmal erst am Donnerstag morgen gegen 10 Uhr. Sie war wie bereits beim letzten Mal fast ausschließlich braun. Heute kam etwas dunkelrotes Blut.
    Es ist doch nun davon auszugehen, dass ich keinesfalls schwanger sein könnte, oder?
    Selbst dann wenn sie jetzt ein bisschen schwächer wie beim letzen Mal war? Hatte auch ganz normal Unterleibsschmerzen. Ist doch sehr unwahrscheinlich, dass eine Einnistungsblutung oder eine schmierblutung innerhalb der Frühschwangerschaft haargenau zur gleichen Zeit eintritt wie meine regelmäßige Abbruchsblutung?
    Würden sie trotzdem zu einem privaten Schwangerschaftstest raten?
    Ab dem 8. Pilleneinnahmetag werde ich dann doch wieder guten Gewissens auf ein Kondom verzichten können?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ramona Pohlen


  • Re: Abbruchsblutung

    Hallo,

    es ist nicht von einer Schwangerschaft auszugehen, ein Test kann Sie zusätzlich beruhigen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Abbruchsblutung

      Vielen Dank für die erneut schnelle Antwort!
      Sie meinen also einen Schwangerschaftstest höchstens zu meiner Beruhigung und nicht aus Notwendigkeit?

      Schönes Wochenende!

      Kommentar


      • Re: Abbruchsblutung

        Ja, das ist korrekt.

        Kommentar