• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonwerte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonwerte

    Mein Beitrag ist leider immer weiter nach hinten gerutscht. deshalb hier noch einmal die Anfrage:


    Autor: Wilma L.
    Datum: 01.12.04 11:51

    Alter 43
    kein Zyklus, da Trenantone

    Normwerte des Labors:
    17 Beta Estradiol pmol/l Follikelphase: 110-?
    17 Beta Estradiol AL ng/l Follikelphase: 30-?
    FSH vor U/l Follikelphase: 3-1
    LH U/l Follikelphase: 2,0-?
    Prolactin mU/l <380
    Prolaktin alternativ ug/l<18

    Fragezeichen, da auf dem Laborausdruck der Wert fehlt.

    Ich wollte meinen Hormonstatus wissen unter Trenantone, bevor ich mit einem Aromatasehemmer beginne. Ich möchte die Werte mit und ohne zusätzlichen Aromatasehemmer vergleichen können.
    Ich hatte das Gefühl, daß die Wirkung von Trenantone zum Ende der dreimonatigen Wirkungszeit nachläßt.
    Sind die Werte nun vollständig postmenopausal?
    Im Internet finde ich jeweils ganz andere Maßeinheiten, so daß mir eine Interpretation schwerfällt.



    Vielen Dank!

    Wilma


  • RE: Hormonwerte


    Die Werte waren:
    17 Beta Estradiol pmol/l <18
    17 Beta estradiol AL ng/l <4,9
    FSh vor U/l 6,4
    LH U/l 0,7
    Prolactin mU7l 183
    Prolactin alternativ ug/l 8,7

    Die Werte sind erwartungsgemäß postmenopausal, haben aber unter Trenantone keinerlei Aussagekraft.
    Die Werte dürften sich auch unter Aromatasehemmer kaum verändern.
    Ich halte die Bestimmungen für völlig unnötig.

    Kommentar


    • RE: Hormonwerte


      <<Ich halte die Bestimmungen für völlig unnötig. >>

      Das finde ich erstaunlich. Immerhin muß man es doch irgendwie messen können, wenn ein Aromatasehemmer wirkt. Ich gehe mal davon aus, daß man genau diese Werte auch gemessen hat bei der Entwicklung der Aromatasehemmer. Wie will man sonst wissen, daß sie die Aromatase tatsächlich hemmen?
      Vielleicht ist der normale Hormonstatus nicht die richtige Messung. Aber ein Nachweis muß doch zu führen sein.
      Vielleicht ein Fall für Labormediziner?

      Freundliche Grüße,

      Wilma L.

      Kommentar