• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

SB mit Tampon - ohne NIX???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SB mit Tampon - ohne NIX???

    Hallo!

    Ich hatte am 8.11. eine AS nach einer Missed Abortion in der 10. SSW. Nun habe ich seit Donnerstag Schmierblutungen, die allerdings nur auf dem Tampon zu erkennen sind, nicht aber etwa im Slip oder auf dem Toilettenpapier. Ist das normal? Sind das Anzeichen der Mens? Oder aber ist das schon die Mens? Ich bin momentan etwas erkältet und friere sehr leicht und oft, habe aber keinen Streß mehr (psychisch geht's mir schon besser). Hab Arnica, Aconitum und Ruta genommen nach der AS, Arnica ca. 2 - 3 Wochen lang immer mal wieder. Soll ich zu meiner FÄ gehen wegen der Blutungen? Es ist nur wenig, am Tampon nur etwas über den TAg verteilt zu sehen, ohne Tampon wie gesagt überhaupt nichts zu erkennen. Hab manchmal ein Ziehen im Bauch (rechts und/oder links) wie während der Schwangerschaft, nur nicht so heftig. Die Kontrolluntersuchung 1 Woche nach der Ausschabung war in Ordnung, keine Reste zu sehen, alles schön verheilt. Ich nehme wieder Mönchspfeffer um den vorher schon chaotischen Zyklus nach 14 Jahren Pille wieder zu stabilisieren.

    Was meinen Sie dazu? Soll ich mir Sorgen machen oder kann das schon mal vorkommen und vor allem ist das eine Zwischenblutung oder die Mens? Wir möchten übrigens bis Februar mit einem neuen Versuch warten, eine SS ist daher auszuschließen, da wir verhüten.

    Vielen Dank für Ihre Antwort schon im Voraus! Ich weiß mir momentan echt keinen Reim auf die ganze Sache zu machen...

    Ihre Alex alias Moghwaigizmo


  • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


    Ob das schon die beginnende Regel ist, kann man so nicht sagen. Möglich ist es.
    Der Zeitpunkt läßt sich leider nicht genau definieren, wann es nach einem Abort dazu kommt.

    Mit dem Mönchspfeffer hätte ich eher noch gewartet.
    Inwieweit die Homöopathika da einen Einfluss haben, kann ich nicht sagen.

    Ich würde einfach mal abwarten, was weiter passiert.

    Kommentar


    • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


      Hallo,

      da ich leider selbst schon drei missed abortions mit Ausschabung hatte, kann ich Dir von meiner Erfahrung berichten. Ich denke schon, daß es die beginnende Mens sein könnte. Bei mir hat die erste Regelblutung auch fast pünktlich nach 4 Wochen eingesetzt. Mein FA meinte zwar vorher, daß die erste Regelblututng nach der AS sehr heftig sein könnte, war sie aber nicht.
      Wenn Du trotzdem verunsichert bist, dann geh doch besser zum Arzt und laß ein US machen.

      Alles Gute

      Viele Grüße

      Irene

      Kommentar


      • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


        Hallo!
        Wie wendest Du den Mönchspfeffer an? Und wie ist die homöopathische Bezeichnung dafür? Ich selber habe auch Zyklusprobleme und bin an einer schonenden Regulierung sehr interessiert.

        Kommentar



        • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


          Lieber Herr Dr. Glöckner!
          Vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Ein Mädchen aus einem anderen Forum meinte, daß die Gebärmutterschleimhaut sich nach der AS noch nicht genügend aufgebaut hat um eine "richtige" Periode zu ermöglichen. Dieser Grund scheint mir doch recht logisch, was meinen Sie dazu? Wenn dies zutreffen könnte, wäre ich doch sehr beruhigt, denn ich hatte schon Angst, es könnte sich um eine Blutung handeln, die eventuell noch mit der AS zusammenhängen könnte (Komplikation oder so etwas) und ich war daher recht beunruhigt.

          Liebe Grüße,
          Ihre Alex

          Kommentar


          • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


            Liebe Irene!

            Oh Mann, das ganze auch noch so oft durchgemacht, Du Arme... Mir hat einmal schon völlig gereicht, schließlich zieht einem so etwas den Boden unter den Füßen weg...
            Beunruhigt bin ich jetzt nicht mehr so stark, ich kann auch momentan gerne auf einen Arztbesuch verzichten, schließlich waren die letzen nicht so erfreulich obwohl meine FÄ sehr sehr lieb und einfühlsam war. War die Blutung nach den AS bei Dir auch immer eher eine Schmierblutung? Was meinst Du, könnte das die Mens gewesen sein? Bin ich schon im 2. Zyklus "Post-AS"? Wäre doch schon mal ein Anfang...
            Liebe Grüße,
            Deine Alex

            Kommentar


            • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


              Hallo Mira!

              Also, Mönchspfeffer, auch oft Möpf genannt, soll dabei helfen, den Zyklus zu regulieren. Vor der AS hat er auch schön dabei geholfen, denn vorher hatte ich einen Horrorzyklus von 42 Tagen mit PMS (über 2 Wochen lang...), danach hat er sich um die 36 Tage eingependelt. Die Bezeichnung lautet AGNUS CASTUS (glaub ich, oder so ähnlich), gibt's rezeptfrei in der Apotheke, würde aber trotzdem lieber mit Deinem Gyn darüber sprechen. Man sollte ihn täglich (meine Tabletten zumindest) ungefähr zur gleichen Zeit einnehmen und ihm ein paar Monate Zeit geben, seine Wirkung zu tun. Also keine Wunder über Nacht, aber ich muß sagen, bei mir hat er relativ schnell geholfen. Ich hoffe, Dein Zyklus stabilisiert sich, vielleicht mißt Du ja auch Deine Temperatur, so lässt sich zumindest im Nachhinein der ES feststellen und dann auch ca. wann die Mens kommen sollte. Ich bin dann immer zumindest vorbereitet, hab jetzt auch wieder angefangen, weil wir so dann nur vor dem ES verhüten müssen.
              Liebe Grüße, hoffe ich konnte Dir helfen!
              Deine Alex

              Kommentar



              • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


                Lieber Herr Doktor Glöckner!

                Eins wollte ich noch anmerken, meine Gynäkologin hat mir nach der Kontrolle gesagt, ich solle ruhig den Mönchspfeffer wieder nehmen, da ich vor der Schwangerschaft auch relativ chaotische Zyklen hatte. Warum meinen Sie daß ich ihn nicht nehmen sollte, oder noch nicht? Gibt es irgendwelche Gründe, die dagegen sprechen, die ich wissen sollte?
                Außerdem wollte ich Sie noch fragen, wie Ihre Empfehlung für die Länge der "Wartezeit" bis zur nächsten SS aussehen. Meine Ärztin meinte 3 Monate, was meinen Sie?

                Vielen herzlichen Dank nochmal, daß Sie gleich geantwortet haben und Sorry, daß ich Sie schon wieder löchere, aber so einen super Service wie hier hat man ja nicht alle Tage und meine Gyn ist zwar supernett und hilfsbereit, aber ich möchte sie auch nicht wegen aller Kleinigkeiten nerven... Und da Sie ja praktisch dafür da sind, was ich sehr toll und hilfreich finde, nun ja, dann löchere ich halt Sie...

                Liebe Grüße,
                Ihre Alex

                Kommentar


                • RE: SB mit Tampon - ohne NIX???


                  Das ist durchaus möglich.

                  Kommentar