• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verzweifelung...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verzweifelung...

    Hallo Dr. Glöckner,
    ich hatte letztes Jahr um diese Zeit eine FG und eine künstliche Befruchtung. Weiß nicht, ob das eine Rolle spielt. Ab dem 3. Tag meiner Mens, also wenn diese schon fast zu Ende ist, fängt es an, dass ich Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen (ziehen im Bauch), Hitzewallungen etc.. Also alles was darauf hindeutet, dass ich meine Mens erst kriege. Das geht dann 3 Wochen so.
    ca. 1 Woche vor meiner erneuten Mens, habe ich so gut wie überhaupt keine Probleme. Ich bin jetzt 38 Jahre. Mein Frauenarzt meinte, es ist alles in Ordnung. Mein Blut, Urin etc. ist auch okay. Ich verstehe die Welt manchmal nicht mehr, nehme jetzt auch Soja-Isoflavone (1 Monat )und Mönchspfeffer (7 Monate), weil mein FA mir es geraten hat.
    Kann es sein, dass ich durch die kB künstlich in die Wechseljahre gekommen bin? Oder hat sich mein Zyklus noch nicht wieder ausbalanciert? Ihre Meinung interessiert mich!
    Gruß
    Verzweifelt


  • RE: Verzweifelung...


    Die künstliche Befruchtung hat damit sicherlich nichts zu tun.
    Und wenn Sie einen regelmäßigen Zyklus haben, dann sind Sie auch nicht in den Wechseljahren.
    Für die Beschwerden kann es die unterschiedlichsten Ursachen geben.
    Ggf. sollte man einen Hormonstatus machen, der allerdings bei regelmäßigem Zyklus eher unauffällig ausfallen wird.
    Wenn alles nicht hilft, solten Sie sich evtl. eine zweite Meinung bei einem Endokrinologen einholen.

    Kommentar