• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsvergifung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsvergifung

    Hallo,

    ich war vor zwei jahren schwanger, da hatte ich eine schwere schwangerschaftsvergiftung gehabt mit allem was man dazu haben kann zB. bluthochdruck, wassereinlagerungen, krämpfe und epileptische anfälle. es wurde ein notkaiserschnitt gemacht und ich lag drei tage auf der intensivstation
    Jetzt zu meiner frage wie hoch ist die wahrscheinlichkeit dass, das beim zweiten mal,das gleiche passiert.
    Wir wünschen uns sehr noch ein zweites kind. Ich bedanke mich für eure antworten oder erfahrungen

    Daniela


  • RE: Schwangerschaftsvergifung...


    ...sollte man das eigentlich nicht mehr nennen. Das ist ein sehr alter Begriff, der nicht die wirklichen Ursachen, soweit man sie schon kennt, bezeichnet.
    Es ist also keine Vergiftung, sondern eine schwangerschaftsbedingte Ekrankung, eine sogenannte Gestose.
    Das Risiko für eine erneute Gestose ist bei einer zweiten SS durchaus erhöht.
    Sie sollten das auf jeden Fall mit Ihrem FA absprechen und müßten dann doch sehr intensiv betreut werden.

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaftsvergifung...


      Ich bedanke mich für ihre antwort.
      Würden sie von erner erneuten schwangerschaft abraten?
      Was bedeutet intensiv betreut, nur Krankenhaus?

      Kommentar


      • RE: Schwangerschaftsvergifung...


        Abraten könnte nur Ihr FA, prinzipiell muss man das nicht.
        Intensiv muss nicht Krankenhaus heißen.
        Aber evtl. eine Schwangerenberatung an einem Zentrum.

        Kommentar