• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnistungsblutung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnistungsblutung?

    Hallo! Ich nehme meine Pille immer 2-3 mal durch und mache dann eine Abbruchblutung. Anfang Oktober habe ich 10 Tage Antibiotikum genommen(bis zum 13.10.). Das war Anfang meines 2.blisters ohne Pause. Das erste mal Sex ohne Kondom hatte ich, wegen des Antibiotikums erst wieder am 3.11. bis dahin habe ich durchgehend die Pille genommen. Am 16.11. habe ich dann meine letzte Pille des 3.Blisters genommen. Anschließend eine Pause von 6 Tagen (ich habe mich tatsächlich vertan). Also am Samstag, den 23.11. habe ich die Pille wieder genommen. Hatte in den 6 Tagen Pause auch meine Abbruchblutung, recht stark. Am Montag, den 25.11. hatte ich komischerweise etwas unterleibschmerzen. Gestern, Montag den 2.12. hatte ich beim Wasserlassen morgens etwas hellrotes Blut am Klopapier und heute am 3.12. mittags auch. Was zur Hölle ist das? Habe ich etwas falsch gemacht? Kann es durch meine Pause zum Einsprung gekommen sein? Ich habe nämlich 2 Tage vor meiner Pausen, am 14.11. abends die Pille vergessen. Nehme sie sonst zwischen 21-23 Uhr ein. Ich nehme keine mini Pille. Am nächsten morgen gegen 7h habe ich sie allerdings genommen. Freitagabend und Samstagabend wieder zur gewohnten Zeit und dann eben Die Pause. Ich habe total Angst dass es Einnistungsblutungen sind. Eben weil es hellrosa ist und nur ein paar Tropfen. Ist ein blutest beim Frauenarzt morgen, also 2 Tage nach dem ersten Blut, schon möglich? Ich habe zudem ein leichtes Ziehen im unterleib; aber vlt bilde ich es mir auch nur ein. Ich mache mir unfassbar sorgen und bin nur am heulen. Ich bin im letzten halbjahr meines dualen Studiums, 21 und kann eine Schwangerschaft definitiv nicht gebrauchen


  • Re: Einnistungsblutung?

    Achja, am Tag der Pause und am Tag nach der Pause hatte ich GV

    Kommentar


    • Re: Einnistungsblutung?

      Hallo,

      hier ist von einer harmlosen, hormonellen Ursache und sicher nicht von einem Schwangerschaftsrisiko auszugehen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Einnistungsblutung?

        Vermutlich mache ich mich unnötig verrückt. Nach den beiden in Frage kommenden GV, die mich so verunsichern, mache ich jeweils 19 Tage später mal lieber einen Test. Ohman, hätte ich mal mit der Pause noch einen Monat gewartet. Ich sage aber mal lieben Dank. Die hellrote Farbe und diese einzelnen Tropfen am Klopapier haben mich im Vergleich zu früheren (im Alter von 16/17) braunen Schmierblutungen etwas unsicher gemacht. Denke seit 2 Tagen nur daran und frage mich ob die 10 Stunden zu späte Einnahme einen Einsprung kurz vor meiner Abbruchblutung ausgelöst haben können: Ich sollte mal aufhören zu googeln und lieber weiter lernen. Ich danke Ihnen

        Kommentar