• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

eileiterschwangerschaft?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • eileiterschwangerschaft?

    Hallo, ich habe da mal eine Frage,
    und zwar wollen mein Verlobter und ich ein Kind und verhüten seit einem Jahr nicht mehr. Jetzt ist meine Regel eine Woche "zu spät" gekommen und auch wesentlich schwächer als normal. Dazu kommen recht starke Schmerzen im Unterleib, allerdings nicht die üblichen Krämpfe "in der Mitte", sondern ein starkes Ziehen nur auf der linken Seite. Des weiteren schmerzt diese Seite, wenn ich ein wenig auf den Bauch drücke. Mir ist schwindelig, Schwangerschaftstest war negativ. Könnte es sich um eine Eileiterschwangerschaft handeln???


  • RE: eileiterschwangerschaft?


    Die SS-Tests sind zuweilen nicht so wahnsinnig empfindlich.
    Zur Sicherheit sollten Sie zum Arzt gehen, die Möglichkeit einer Eileiterschwangerschaft würde ich nicht ausschließen.

    Kommentar


    • RE: eileiterschwangerschaft?


      Hallo,
      Ich hatte diesen Sommer eine Eileiterschwangerschaft und kann dir nur den Tipp geben SOFORT zum Facharzt zu gehen. Der kann einen Schwangerschaftstest mittels Blutuntersuchung machen. Dabei wird der Beta HCG-Wert gemessen, das ist das Schwangerschaftshormon. Da weißt du sobald die Laborwerte da sind ob du schwanger bist, und das 100%ig, egal ob du erst eine oder zwei Wochen schwanger bist. Handelsübliche Harntests können das nicht. Bei Verdacht auf Eileiterschw. zahlt (in Österreich) die Krankenkasse diese Blutuntersuchung.
      Auch eine Ultraschalluntersuchung kann hilfreich sein beim Feststellen der Schmerzursache. Sollte es tatsächlich eine Eileiterschwangerschaft sein brauchst du dich vor der Operation (Bauchspiegelung) nicht fürchten.
      Aber bitte geh zum Arzt, dann weißt du Bescheid was los ist und brauchst dir nicht den Kopf zerbrechen. Ich habe meine Schmerzen zu lange mit mir herumgetragen, mir musste dann der gesammte linke Eileiter entfernt werden, was man vermeiden kann wenn man bald genug draufkommt.

      Alles Liebe und Kopf hoch, Christine

      Kommentar