• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie lang HPV nachweisbar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie lang HPV nachweisbar

    Hallo,
    vor ca. einem Jahr wurden bei einem STD-Abstrich Gardnerella und Ureaplasma Urealyticum festgestellt und behandelt (letzter GV damals ca. nochmal ein Jahr her). Ein HPV-Test wurde nicht gemacht.

    Meine Fragen
    1. Hätte man eine HPV-Infektion auch in dem STD-Abstrich erkannt (aber es gibt ja eigentlich EXTRA einen Test dafür, also wahrscheinlich sonst nicht erkennbar)?
    2. Wäre HPV noch 2 Jahre nach Ansteckung nachweisbar? Wenn ja wie, mit Abstrich oder Blut?
    3. Bzw. ist es dann nicht mehr nachweisbar aber im Rückenmark oder irgendwo aktiv?
    4. Kann das Urealyticum jemals GANZ verschwinden, wenn es auch vorher nicht da war?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe


  • Re: Wie lang HPV nachweisbar

    Hallo,

    auf HPV müsste gezielt untersucht werden (Abstrich- oder Blutuntersuchung). die Viren können dauerhaft verbleiben, bei Ureaplasma ist davon nach Behandlung nicht auszugehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Wie lang HPV nachweisbar

      Hallo Herr Doktor,

      ich habe den genannten Abstrich (PCR, DNA) gemacht, der negativ war (sonst wurden keine weiteren Infos genannt).

      Allerdings habe ich gelesen, dass Viren 12 Monate nach (vergangener) Infektion nicht mehr nachweisbar sind.

      Wie kann man auch vergangene Infektionen erkennen?
      Gibt es dafür nachweisbare Biomarker, Proteine oder ähnliches (per Blut oder Abstrich)?
      Macht soetwas (mit Blut) auch der Hausarzt, Urologe, Proktologe?
      Und gibt es diesen nachträglichen Nachweis für alle High- & Low-Risk-Typen oder nur für ein zwei?

      Vielen Dank für Ihre Hilfe!

      Kommentar


      • Re: Wie lang HPV nachweisbar

        Ich würde zur Blutuntersuchung durch den Hausarzt oder Gynäkologen raten.

        Kommentar