• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ureaplasmen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ureaplasmen

    Guten Tag,
    vor ca. 9 Monaten habe ich mir einen sexuellen Fehltritt geleistet und mit einer Frau beidseitige Oralsex gehabt, obwohl ich in einer Partnerschaft bin.
    Vom moralischen Aspekt abgesehen, war ich in der vergangenen Woche bei einem Arzt, da ich mir seit dem Kopfzerbrechen mache.
    Der Arzt hat einen Abstrich gemacht und ich wurde positiv auf Ureaplasmen getestet :-/
    Ich habe direkt Kontakt zu der damals beteiligten Person aufgenommen. Diese teilte mir mit, dass ich vor ca. 4 Wochen beim Frauenarzt war. Dieser hat scheinbar nach einem Abstrich aber nichts gesagt.

    Mich quälen jetzt mehrer Fragen....

    1. Kann es sein, dass ich die Infektion schon seit mehreren Jahren in mir habe? Den letzten GV bevor ich mit meiner aktuellen Partnerin zusammengekommen bin, ist ca. 3 Jahre her. Danach hatte ich nur Sex mit meiner Partnerin und eben diesen einen Fehltritt, bei dem es "nur" zum Oralsex gekommen ist.
    2. Würde dies auch evtl erklären, warum eben diese Person negativ ist? Bzw kontrolliert ein Frauenarzt bei jeder Standarduntersuchung auch ob Geschlechtskrankheiten wie Ureaplasmen vorhanden sind?
    3. Daraus ergibt sich: Müsste ich meine Partnerin nicht schon längst angesteckt haben?

    Sollte der Fehltritt ans Tageslicht kommen, wäre meine Beziehung wohl defintiv am Ende. Mir ist natürlich bewusst, dass ich dies dann moralisch auch nicht besser verdient hätte, aber natürlich möchte ich dies vermeiden. Ja ich weiß - das hätte ich mir vorher überlegen sollen... dennoch bin ich gerade in einem extremen Dilemma und Antworten auf meine Fragen würden mir bei der Findung eines Lösungsweges wohl weiterhelfen.

    Daher schon mal vielen Dank.

    Freundliche Grüße


  • Re: Ureaplasmen

    Hallo,

    die Infektion kann schon länger bestehen, ich gehe nicht von dem beschriebenen Kontakt als Ursache aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Ureaplasmen

      Hallo,

      vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Bitte erlauben Sie mir dann noch die Frage, ob meine feste Partnerin nicht auch schon länger infiziert sein müsste und ob der Frauenarzt dies bei den Routineuntersuchungen nicht hätte feststellen müssen ?!

      Freundliche Grüße

      Kommentar


      • Re: Ureaplasmen

        Die infektion sollte bei einer Abstrichuntersuchung festgestellt worden sein.

        Kommentar