• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eine Pille zu viel ?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Pille zu viel ?!

    Hallo zusammen, ich werde versuchen mein Anliegen möglichst genau zu schildern damit keine Missverständnisse entstehen undzwar habe ich folgendes Anliegen, ich nehme bereits seit vielen Jahren die anti Baby Pille und das korrekt und regelmäßig, sodass mir eigentlich in all den Jahren noch nie ein Fehler unterlaufen ist. Am Montag fing ich mit einem neuen Pillen Blister an, die Woche verging bis ich aufeinmal freitags sah dass ich donnerstags wohl schon die Pille für Freitag genommen hatte, logische Schlussfolgerung also muss ich an irgendeinem Tag die Pille zweimal eingeworfen haben ohne es bemerkt zu haben. Jetzt folgendes, da ich etwas in Panik geriet nahm ich weshalb auch immer (dachte in der Verwirrung ich hätte statt eine zu viel eine zu wenig genommen?) noch die „Ersatzpille“ die für meinen letzen Tag also Sonntag gedacht war freitags vormittags zu mir. Heißt also ich bin jz immer einen Tag Vorraus, da ich zur Sicherheit Freitag Abend ganz normal weiter eingenommen hatte, dann nur halt von Samstag quasi. Ich hoffe soweit ist es verständlich. Ich weiß die Tage sind nur Anhaltspunkte ich erwähne es ausschließlich damit man mir folgen kann. So da ich seitdem schlaflose Nächte habe, bilde ich mir wohl auch ein seitdem ich gesehen hatte dass die Reihenfolge so ja nicht stimmte Übelkeit und ein absolutes Völlegefühl zu haben. Ich weiß dass klingt ziemlich verwirrend, also hab ich mir gleich einen Schwangerschaftstest besorgt, von dem ich auch nicht wirklich Ahnung hatte da ich mir noch nie einen besorgen musste. Ergebnis negativ, es war ein frühtest, normalerweise sollte ich beruhigt sein aber da ich nun auch gelesen hatte, dass dieser oftmals falsch liegt mach ich mir nun wieder meine Gedanken. Vorallem weil ich weiß dass ich erst in 2-3 Wochen auf meine Regel hoffen kann. Sollte ich mir da wirklich Gedanken machen oder ist meine Angst unbegründet ? Denn grundsätzlich würde ich vermuten lieber einmal eine zu viel als eine zu wenig, da ich sie wie gesagt seit Jahren korrekt und regelmäßig einnehme.

    ich danke für Antworten


  • Re: Eine Pille zu viel ?!

    Hallo,

    ich gehe hier ganz sicher nicht von einem Schwangerschaftsrisiko aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Eine Pille zu viel ?!

      Meinen sie es besteht auch die Möglichkeit dass diese Sachen wie Völlegefühl und Schwindel auch von der Doppel einnmahme kommen bzw. weil ich mich verrückt gemacht habe ?

      liebe Gruß

      Kommentar


      • Re: Eine Pille zu viel ?!

        Das wäre durch den Hausarzt sbzuklären.

        Kommentar



        • Re: Eine Pille zu viel ?!

          Guten Tag, ich habe folgende Frage ich habe noch einen Pillen blister über allerdings fehlt darin bereits eine Pille weil ich sie als Ersatz Pille nahm als ich Magen-Darm hatte. Sprich im blister sind nur noch 20 statt 21 Pillen. Könnte ich also nach 20 Pillen schon in die pillenpause gehen oder sind 21 zwingend erforderlich?

          Kommentar


          • Re: Eine Pille zu viel ?!

            Hallo,

            Sie können problemlos so vorgehen.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar