• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Test auf Geschlechtskrankheiten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Test auf Geschlechtskrankheiten

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

    ich habe vor einem Monat nochmals einen Harnröhrenabstrich beim Urologen machen lassen. Bei diesem waren die Ergebnisse alle negativ.
    Allerdings bin ich mir nun unsicher, ob ein Abstrich beim Frauenarzt (z.B. vom Gebärmutterhals) zu einem positiven Ergebnis gelangen kann, obwohl der Test beim Urologen negativ war. [Da es ja zwei unterschiedliche „Testbereiche“ (—> Harnröhre und Gebärmutter) sind.]
    Oder bedeutet es, dass wenn der Test des Urologen negativ war, ich definitiv keine Geschlechtskrankheiten habe, egal, von wo der Abstrich gemacht wird?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

  • Re: Test auf Geschlechtskrankheiten

    Hallo,

    ein Abstrich vom Muttermund kann zusätzlich Gewissheit geben.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar