• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnahme von Fosfomycin

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnahme von Fosfomycin

    Hallo!

    meine Krankheitsgeschichte dauert nun seit gut zwei Monaten: Ich habe Mitte Mai Antibiotika einnehmen müssen und haben davon einen Scheidenpilz bekommen, den ich wochenlang mit verschiedenen Sachen bekämpfte.
    Seit zwei Wochen kämpfe ich vor allem mit Brennen nach dem Wasserlassen, in den letzten Tagen hat es vor allem morgens wie Hölle gebrannt und das Brennen dauerte auch gut 20 Minuten an. Daraufhin bin ich wieder zum FA. Er konnte aber keinen Pilz mehr feststellen und auch sonst konnte er nicht Auffälliges entdecken. Er geht daher von einer Harnwegsinfektion aus und verschrieb mir Fosfomycin. Vor allem weil weiße Blutkörperchen im Urin zu finden waren. Zusätzlich sollte ich weiter mit Milchsäurebakteriengel präventiv gegen eine erneute Pilzinfektion vorgehen.
    Ich habe das Fosfomycin am Dienstagabend eingenommen. Ich kann jedoch nur eine leichte Verbesserung feststellen, vor allem morgens brennt es immer noch sehr, aber nicht mehr so lange. Daher meine Frage, wann kann ich mit einer Verbesserung rechnen?
    Eine weitere Frage habe ich zur Milchsäure, nachdem ich es mir eingeführt habe, passiert manchmal unterschiedliches: An einem Tag brennt es wie Feuer und an einem anderen Tag merk ich nur ein leichtes "Brennen", sowie es eben oft in Internetforen beschrieben wird. Liegt das am gereizten Eingang?


    Vielen lieben Dank im Voraus für Antworten!


    Liebe Grüße


    Wolfsmädchen_

  • Re: Einnahme von Fosfomycin

    Hallo,

    wenn übers Wochenende keine weitere Besserung eintrtt, wäre eine Kontrolluntersuchung ratsam.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Einnahme von Fosfomycin

      Vielen Dank für die Antwort!

      Kommentar