• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Östrogenmangel

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Östrogenmangel

    Lieber Herr Dr. Scheufele,

    ich habe folgenden Befund von meiner Frauenärtzin bekommen:
    Estradiol bei gestörter Follikelreifung im Niveau einer frühen Follieklphase. Progesteron niedrig, anovulatorisch. Gonadotropine eugonadotrop. Prolaktin leicht erhöht, nicht terapierelevant. Androgene unauffällig. TSH im euthyreoten Bereich.

    Weil bei mir ein Kinderwunsch besteht hat mir meine Frauenärtzin eine Östrogen-Gestagen Substitation verschrieben.

    Ich möchte aber mit der Einnahme des Medikamentes noch warten und würde gerne wissen, ob es natürliche Mittel gibt, um das Problem zubehandlen.
    Ist aus Ihrer Sicht die Einnahme von Mönchspfeffer empfehlenswert? Oder das trinken von Himbeerblättertee?
    Gibt es noch andere pflanzliche Alternativen, die Sie empfehlen würden?

    Ich bin Anfang 30 und habe vor 5 Monaten die Pille abgesetzt und nur kurz nach Beginn des Absetzen meine Regelblutung gehabt.
    Wie lange dauert es, dass eine starke Demineralisierung des Kochen einsetzt , wenn keine Östrogene zugeführt werden und der Östrogenspiegel weiterhin niedrig bleibt?

    Viele Dank für Ihre Antwort

    Liebe Grüße

    Elsa

  • Re: Östrogenmangel

    Hallo,

    man kann einen Anwendungsversuch mit Mönchspfeffer durchführen, bringt das nach 2-3 Monaten keinen Erfolg, wäre die hormonelle Behandlung aber ratsam.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Östrogenmangel

      Lieber Herr Scheufele ,
      vielen Dank für die schnelle Antwort. Im Beipackzettel vom Cyclo-Progynova 2mg/0,15mg habe ich gelesen, dass man die Einnahme bei einer bestehenden

      Kommentar


      • Re: Östrogenmangel

        sichelzellanämie mit dem Arzt absprechen muss - wie sieht es bei einer Beta thalassämie minor aus ?

        Kommentar



        • Re: Östrogenmangel

          Sie können das Präparat anwenden.

          Kommentar