• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zyste, Zwischenblutung und Ausfluss

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zyste, Zwischenblutung und Ausfluss

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    am 5. Mai hatte ich plötzlich sehr starke Unterleibsschmerzen, weshalb ich am Folgetag direkt zum Frauenarzt ging. Dieser hat eine geplatzte Zyste festgestellt. Zudem hat er eine weitere Zyste entdeckt.
    Wir sollten den weiteren Verlauf beobachten und am 3. Juni schauen, ob die Zyste von selbst verschwunden ist.

    Da ich anschließend gelblichen Ausfluss und leichtes Fieber bekommen habe, war ich am folgenden Tag nochmal beim Arzt - ich hatte Angst vor einer Entzündung. Dieser meinte jedoch, dass das unwahrscheinlich wäre und der Ausfluss von der Zyste käme. Vorsichthalber (wegen des Fiebers) hatte er mir jedoch ein Antibiotikum verschrieben (Cefurax), welches ich direkt für 7 Tage einnahm. Das Fieber ging sehr schnell weg (ggf. war es nur eine Erkältung).

    Leider habe ich zwischenzeitlich Zwischenblutungen bekommen, die immer noch leicht anhalten. Dies könnten meines Erachtens aufgrund der Wechselwirkung zwischen Antibiotikum und Pille (Leona Hexal) kommen. Seit die Zwischenblutungen jedoch leicht abgenommen haben, hat der gelbliche Ausfluss z. T. stark zugenommen. Schmerzen/Jucken/Brennen o.ä. liegt jedoch nicht vor.

    Meine Frage an Sie: Kann dieser starke, gelbliche Ausfluss wirklich noch von der Zyste oder als Folge von der Antibiotikaeinnahme kommen? Reicht es, wenn ich meine Pillenpause abwarte und - falls der Ausfluss dann noch vorliegt - erst am 3. Juni vom Arzt weiter untersuchen lasse?
    Sollte sich mein Zyklus nach der Pillenpause auch wieder normalisieren? Ich habe sonst nie Probleme mit Zwischenblutungen o.ä.

    Besten Dank vorab!

  • Re: Zyste, Zwischenblutung und Ausfluss

    Hallo,

    wenn keine zusätzlichen Beschwerden bestehen, ist von einer harmlosen, hormonellen Ursache auszugehen, Sie sollten dann den weiteren Verlauf abwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar