• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Furunkel an Scheide

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Furunkel an Scheide

    Hallo D. Glöckler,

    ich habe neben der Scheide eine verstopfte Talgdrüse gehabt.
    Monatelang hat sie sich gleich angefühlt.
    Klein und hart, aber mehr nicht.
    Seit Sonntag ist sie förmlich explodiert.
    Es sieht jetzt aus wie ein Furunkel mit weißem Köpfchen.
    Ganz groß, hart, rot und tut ganz schön weh.

    Habe es jetzt unter großen Schmerzen so gut es ging ausgedrückt und Zugsalbe drauf gemacht.

    Meine Frage: was ist das, warum ist das und geht es wieder weg ?
    Und soll ich weiter Zugsalbe draufmachen ?

    Danke für die Antwort

    Daniela R.
    PS: Nachdem ich jetzt fertig bin mit der 14-tägigen Gestafortin Einnahme, tut sich immer noch nichts.....

  • RE: Furunkel an Scheide


    Bitte zum FA damit! Alternativ zum Hautarzt, wenn es nicht besser wird.
    Mehr kann ich ohne Untersuchung nicht sagen.

    Kommentar


    • Re: Furunkel an Scheide


      Hallo Daniela R.,
      nach 5 OP's mit Ausschabung in Afternähe sollte jetzt, nachdem das schmerzhafte Furunkel sich wieder entwickelt hatte, die 6. OP stattfinden.
      Ich hörte von meinem Onkel das homöopatische Mittel:
      "Hepar sulfuris D3" - D3 ist WICHTIG!
      Es sind schwefelhaltige Tabletten die eine Blutreinigung bewirken. 100 Stck in der Apotheke ca. 18,00 €.
      Stündl. 1 Tablette und abends 2 Tabletten unter der Zunge zergehen lassen. Nach ca. 3-4 Tagen haben sich Furunkel, Eiterpickel, Druck und Entzündungen unter der Haut zurückgebildet. Der Chirurg schickte mich nach der Untersuchung zur 6. OP nach Hause!
      MIR hat dieses Mittel geholfen - vielleicht bei Ihnen auch.
      Viel Erfolg!

      Kommentar