• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zysten - UEG

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zysten - UEG


    Liebes Team!
    Bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und möchte einige Fragen stellen:

    Ich wurde am 19.08. mitten in der Nacht in ein Krankenhaus gebracht, weil ich starke Unterbauchschmerzen hatte. Die Symptome passten auf UEG; der Test war positiv, der Uterus am Ultraschall leer. Ich wurde noch mitten in der Nacht laporaskopiert (ich hatte schon relativ viel Blut verloren...); aber das Beta-HCG ging nicht runter, sondern -im Gegenteil- es stieg. Nach zwei Tagen Zuwartens (im Krankenhaus) wurde mittels Ultraschall im Uterus ein "Pseudo-Fruchtsack" gesehen, welcher ein Indiz für ein UEG wäre; die Ärzte tippten auf eine Eierstockschwangerschaft - etwas angeblich sehr seltenes.
    Es wurde eine zweite Laporaskopie durchgeführt sowie eine Curettage der Gebärmutter; die histologischen Befunde ergaben eine rupturierte Gelbkörperzyste am Eierstock (deshalb die starken Schmerzen) sowie eine gestörte Schwangerschaft aber IU...
    Auch wurden bei der zweiten LAP ein Teil meines Eierstocks (rechts) sowie des Eileiters entfernt, weil durch die "Exolosion" ziemlich stark in Mitleidenschaft gezogen...
    Meine Frage: kann eine Zyste so einfach platzen?? Ich muss dazu sagen: ich hatte vorher mit meinem Mann GV und ich hatte das Geühl, dass die Zyste schon während des Verkehrs platzte....
    Die Ärzte im KH meinten ausserdem, dass der Befund trotz allem unklar sei, da so ein Fruchtsack im Regelfall nicht so hohe HCG-Werte verursacht...
    Wie sehen Sie das alles??
    Und wie stehen die Chancen für eine neuerliche Schwangerschaft; ich bin jetzt 31, Mutter eines 6jährigen Sohnes; diese SS war zwar nicht geplant, eine weitere ist jedoch nicht ausgeschlossen.
    Besten Dank für Ihre Antworten
    Vielen Dank für Ihre Antwort


  • RE: Zysten - UEG


    Die Zysten können tasächlich einfach so platzen und dann auch bluten und Beschwerden machen.
    Kleine (ca. 2 - 2,5 cm) Zysten platzen jeden Monat und nennt sich dann Eisprung...

    Warum das HCG hoch war, kann man manchmal wirklich nicht genau sagen.
    Der Hormonanstieg verläuft manchmal nicht ganz nach Lehrbuch.
    Wichtig ist, dass er jetzt auf null abfällt.
    Das sollte ambulant ggf. nochmal kontrolliert werden.

    Die Chancen für eine erneute Schwangerschaft sehe ich als gar nicht so schlecht an.

    Kommentar