• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frauenarzt - Rektaluntersuchung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frauenarzt - Rektaluntersuchung?

    Hallo Ihr!

    Ich (16) gehe demnächst das erste mal zum Frauenarzt.
    Bin schon total aufgeregt, da es mein erster Besuch
    ist. Habe einige Fragen an den arzt,
    möchte mir die Pille verschreiben und mich
    untersuchen lassen (was ja immer
    zur Pillenverschreibung bzw. zur jährlichen Vor-
    sorge dazugehört.) ich kann natürlich sagen bzw.
    fragen, ob beim ersten mal auf die untersuchung
    verzichtet werden kann, aber eigentlich wollte
    ich mich auch untersuchen lassen, um sicherzugehen,
    daß alles ok ist, gehört ja auch dazu.

    Jetzt habe ich von Freundinnen bzw. Bekannten ge-
    hört, daß sie beim Gynäkologen auch rektal unter-
    sucht worden sind. als sie das dann hörten, war
    ihnen dann auch recht unwohl, sagten aber, daß es
    recht schnell ging und nicht weh tat. ich stelle
    mir das sehr unangenehm vor, wollte aber nicht
    weiter nachfragen, wäre mir etwas peinlich gewesen.

    jetzt meine frage(n): wurde das bei euch auch schon
    mal gemacht (mich würde dann vor allem auch euer
    alter interessieren) ist sicherlich von arzt zu arzt
    unterschiedlich, oder? warum wird man rektal
    untersucht? wie weit führt der arzt dann seinen
    finger in den po ein und wie lange dauert das?
    kann mir vorstellen, daß das sehr unangenehm ist.
    in welcher position wir das vorgenommen? auch auf dem unter-
    suchugnsstuhl oder evtl. im stehen oder auf einer
    liege?

    sorry, wenn ich so neugierig frage, aber für mich
    ist das wichtig. bitte nur ernstgemeinte antworten.
    danke.
    julia_16





  • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


    Hallo Julia_16,

    die Untersuchung ist ganz normal und ich denke daß diese auch schon bei fast jeder Frau einmal durchgeführt wurde. Rektale Untersuchung hört sich zwar auf den ersten Blick ziemlich ekelig an, ist aber letztendlich gar nicht schlimm. Die Untersuchung wird direkt auf dem Untersuchungsstuhl durchgeführt nachdem oder bevor der Arzt Deine Gebärmutter und Vagina per Ultraschall untersucht hat. Er führt ganz kurz seinen Finger in Deinen PO und tastet mit der anderen Hand gleichzeitig Deinen Bauch ab. Das ganze geht recht schnell, und tut auch nicht weh! Hab also keine Angst!
    Liebe Grüße
    Snoopfi

    Kommentar


    • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


      Hallo Julia,

      wenn Du sehr nervös bist, kannst Du sicherlich mit dem Arzt vereinbaren, dass bei Deinem ersten Besuch erst einmal nur ein Gespräch stattfindet. Für Deine Nervosität wird der Arzt/die Ärztin mit Sicherheit Verständnis haben.

      Möchtest Du allerdings ein Rezept für die Pille, ist die Untersuchung vorher unerlässlich. Diese ist aber - wie Snoopfi - schon geschrieben hat, "halb so wild" und tut auch nicht weh. Gerade wenn Du das erste Mal zum Frauenarzt gehst, wird dieser besonders vorsichtig sein und auf Dich eingehen.

      Was die rektale Untersuchung angeht, wird diese - meines Wissens nach - in erster Linie im Rahmen der Krebsvorsorge gemacht. Aber auch wenn bei Dir rektal untersucht werden sollte, brauchst Du deswegen keine Angst zu haben; auch das ist überhaupt nicht schlimm, tut nicht weh und ist ruck-zuck vorbei. Kaum der Rede wert!

      Alles Gute für Dich!

      Sabine

      Kommentar


      • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


        Rektale Untersuchungen sind manchmal notwendig.
        Dazu zählt ein sehr enges intaktes Jungfernhäutchen, wenn eine Untersuchung anders nicht möglich ist, der Verdacht auf eine Endometriose oder die Krebsfrüherkennung in späteren Jahren.

        Das ist nicht angenehm, aber eigentlich nicht weh tun. Sollte etwas schmerzen, dann bitte sofort sagen.

        Kommentar



        • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


          Du brauchst keine Angst zu haben. Nimm die Pille allerdings nur, wenn Du wirklich verhüten willst und nicht, ,weil es in Deinem Alter dazugehört.
          Wichtig ist nur der richtige Frauenarzt. Viele sind mit ihrem FA unzufrieden, trauen sich dann aber nicht mehr zu wechseln.
          Ich hatte anfangs einen 60jährigen FA. Der zeigte null Interesse. Beim Gespräch blickte er stur in die Karteikarte. Als ich älter war untersuchte er regelmäßig die Brust - kurz hinlangen und das wars. Einen Knoten hätte der nie entdeckt. Nach meiner Entbindung machte ein neuer FA auf, der war bei meiner Entbindung dabei.
          Er war ganz anders. Das Gespräch wird im Untersuchungszimmer geführt und ich werde dann gleich untersucht und muss nicht "stundenlang" halbnackt in der Kabine stehen, bis der Arzt endlich kam.
          Er nimmt sich Zeit, das ist mir wichtig. Als ich die Diane 35 wegen der Krebsgefahr nicht mehr nehmen wollte, (stand damals in allen Zeitungen) sagte mein damaliger FA: Wenn Sie deswegen Brustkrebs bekommen, gibts noch die Mammographie. Nein, danke. Wenn der Knoten erst da ist, ist es zu spät.
          Wie ist das Verhältnis zu Deiner Mutter? Denn sonst könnte die beim ersten Mal mitgehen. Hm, ich hätte meine Mutter auf keinen Fall mitgenommen. Hoffe aber, dass das meine Tochter mal anders sieht. Sie ist jetzt 13. Wir haben also noch Zeit, hoffentlich...
          Die Rektaluntersuchung merkt man gar nicht. Ich glaube aber nicht, dass die schon bei 16jährigen gemacht wird.

          Kommentar


          • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


            Hey,

            das ist halb so schlimm. Mein Arzt hat mich kurz vorgewarnt, hatte dann aber gleichzeitig einen Finger im Po und einen in der Scheide. Hat vielleicht zehn sekunden gedauert, dann war es vorbei. Wurde bei mir gemacht, weil dort Endometriose vermutet wurde.

            Kommentar


            • RE: Frauenarzt - Rektaluntersuchung?


              Hey!
              Ich bin 15 hab mir vor 2 wochen die pille verschreiben lassen (hab hier auch was dazu geschrieben) ich wurde noch nicht untersucht der arzt meinte man müsste sich erst gegenseitigt beschnuppern was ich total gut fand denn dan weiß man mit wem man es zu tun hat. Bei meinem arzt ist das so dass ich demnächst wenn ich mir das nächste rezept hole auch einen termin für eine untersuchung machen kann ( sollte) vielleicht ist das bei deinem arzt ähnlich ich würd einfach mal leutz fragen die bei ihm auch schonmal waren,,, vielleicht fühlst du dich wohler wenn du eine freundinn mitnimmst so hab ich das getan das war dann total in ordung und der arzt hat mich über alle risiken aufgeklärt, wusste ich zwar vorher schon aber das hat mir doch nochmal geholfen, Angst vor der untersuchung hab ich auch aber ich pack das schon und du auch =)

              Kommentar