• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schokoladenzyste

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schokoladenzyste

    Hallo,
    Ich bräuchte mal einen Rat.
    Bei mir steht schon sehr lange im Raum das ich Endometriose habe bin mittlerweile 36 Jahre alt und habe deshalb früher die Pille im LZZ deshalb genommen. Mittlerweile nehme ich seit ca. 6 Jahren schon keine Pille mehr da ich sie nicht mehr vertragen habe. Jetzt war ich beim Fa. beim Vorsorge Termin dort wurde am linken Eierstock eine 5,7 cm große Schokoladenzyste entdeckt die mir auch während der Periode Probleme macht. So nun sieht es bei mir aber so aus das ich mit einer Blasenekstrophie zur Welt kam und deshalb schon unzählige Operationen hatte darunter wurden Harnleiter und Harnröhre verpflanzt und die Blase mit einem Augmentat aus Sigma ummantelt. Die Ärzte können nicht Operieren da der unterleib schon zu viele Verwachsungen und sehr vernarbt ist. Deshalb gab es auch nie eine Labroskopie und keine bestätigte Diagnose der Endometriose. Die Frauenklinik winkte auch gleich ab und sagte das Risiko ist zu groß das dadurch noch mehr Probleme auftreten können aufgrund der Vorgeschichte. Gibt es Medikamente oder etwas Pflanzliches das die Zyste schrumpft oder verschwindet? Von den Ärzten fühle ich mich echt allein gelassen damit. Hab leider so viel schlechte Erfahrungen gemacht mit den Frauenärzten in den letzten Jahren. Vielleicht haben sie ja noch eine Idee..


  • Re: Schokoladenzyste

    Hallo,

    ich halte hier doch einen Eingriff für möglich und angebracht. Sie sollten dazu eine 2. Meinung einholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Schokoladenzyste

      Vielen Dank für die Antwort Herr Dr. Scheufele.
      Ich war schon bei mehren Ärzte die sagen alle das gleiche OP nicht möglich oder zu Risikoreich wegen der Vorgeschichte .

      Gruss
      Hexe83

      Kommentar