• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Körperbehaarung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Körperbehaarung

    Hallo,
    ich bin 23 Jahre alt und mich belastet zunehmend das Problem der starken Körperbehaarung. Rückblickend hatte ich immer schon etwas stärkeren Haarwuchs. Es begann so ziemlich mit der Pubertät. Erst waren es nur vermehrt Haare an den Beinen bzw. Bikinizone, irgendwann hatte ich dann auch von der Schambehaarung aufwärts zum Bauchnabel Haare. Und nochmals etwas später sogar eine kleine Straße bis zu den Brüsten. Mittlerweile habe ich auf dem ganzen Bauch einen leichten Flaum und auch um die Brustwarzen bildeten sich Härchen. Auch der Haarwuchs auf den Unterarmen hat sich meiner Meinung nach verstärkt. Da dieses Problem mich mittlerweile auch psychisch total belastet habe ich nun einen Termin mit meinem FA vereinbart. Nehme nämlich schon etliche Jahre die Pille Monostep, bei der unter Nebenwirkung verstärkte Behaarung aufgeführt ist. Ob das Ursache sein kann? Da es mich mittlerweile sehr belastet möchte ich doch versuchen, das in den Griff zu bekommen. Besteht denn die Möglichkeit, dass sich der Haarwuchs wieder normalisiert? Z.b. durch eine androgene Pille? Kann mich doch nicht ein Leben lang täglich ganzkörper rasieren.... Mein Selbstbewußtsein ist bald am Boden, was für Möglichkeiten gibt es denn noch? Fühle mich so häßlich, bin doch kein Mann....


  • RE: Körperbehaarung


    huhu...

    also ich hab auch sehr starken haarwuchs an den armen und am bauch...
    die behaarung am bauch rasier ich grundsätzlich weg udn die an den armen ist mittlerweile zu meinem markenzeichen geworden...ich hab , anstatt mich seelisch fertig zu machen udn darüber nachzudenken, was andere wohl dazu sagen, einfach den spiess umgedreht und sie extra drauf hingewiesen udn alle finden es cool dass ich so locker damit umgehe....

    ist vll ein tip um damit besser fertig zu werden...

    ansonsten würde ich dir raten mal eine andere pille zu nehmen...
    ich nehme jetzt seit 2 jahren die yasmin und habe bisher keine nebenwirkungen an mir feststellen können...

    du solltest dich da mal von deinem FA beraten lassen...

    Kommentar


    • RE: Körperbehaarung


      Hallo !

      Auch ich habe diese starke Körperbehaarung. Ich nehme aber nicht die Pille, bei mir liegt es an einer Hyperandrogenämie und es besteht Verdacht auf AGS.
      Naja, bestimmt legt es bei Dir an der Pille.
      Du hast ja schon einen Termin beim FA, also wird bestimmt auch eine Hormonanalyse gemacht. Falls Du zu viele männl. Hormone hast,kann man das problemlos mit der Pille regulieren!
      Ich wünsche dir viel Glück und mache dich deshalb nicht fertig.
      Es ist eine gute Strategie, es locker zu nehmen, denn dann achten auch Andere nicht so sehr darauf !!!

      Kommentar


      • RE: Körperbehaarung


        Dies spricht schon deutlich für eine Vermehrung der männlichen Hormone.
        Hier sollte man nicht warten, sondern die Pille auf ein anti-androgenes Präparat umstellen.

        Kommentar



        • RE: Körperbehaarung


          Vielen Dank für die Antworten!
          Leider kann ich damit nicht so locker umgehen, sondern es stellt wirklich eine Belastung für mich da. Natürlich gibt es Methoden der Haarentfernung, jedoch ist das ja nur eine kurzfristige Beseitigung des Problems und nicht die Bekämpfung der Ursache!

          Hr. Glöckner, wenn auf eine androgene Pille umgestellt wird, geht diese männliche Behaarund dann wieder zurück? Bitte um Antwort - es ist mir sehr wichtig!

          Vielen Dank!

          Kommentar


          • RE: Körperbehaarung


            Sorry, mit meinem Beitrag wollte ich nicht sagen, daß dies etwas ist,was einen nicht belastet !!!
            Ich habe das Problem seit Jahren und mein Frauenarzt hat mich nicht ernstgenommen (obwohl es noch andere ,gravierendere Probleme gab)!
            Die Diagnose wurde erst gestellt,als ich im Krankenhaus landete!
            Ich versteh Dein Problem! Laß Dich nicht unterkriegen !
            Ich wünsche dir ganz viel Glück !!!!

            Kommentar