• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trüber-Urin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trüber-Urin

    Mein Urin ist jetzt schon seit Monaten machmal trüb.
    Er scheint ganz weiß so das man überhaupt nicht hindurchsehen kann, und das meist zum schluss.
    Ich war beim Urologen und der sagte mir es könne sperma sein, dass sich in der blase angesetzt hat. Zudem habe ich seit das mit dem Trüben Urin angefangen hat, auch täglich links und rechts vorn, bauchschmerzen. Mein Hausarzt sagte mir dass sei von den nerfen und von aufregungen.

    Aber da scheint doch was mit mir nicht zu stimmem, was könnten das sein?

    Manuel


  • RE: Trüber-Urin


    Hallo,

    eine Trübung des Harns ist meist tatsächlich eine harmlose Erscheinung, die durch Salze entsteht, die im abkühlenden Harn unlöslich werden und daher ausfallen. Eine durch Salze entstandene Trübung ist meist weißliche bis rosa Trübung. Natürlich kann eine Trübung auch Ausdruck eines Harnwegsinfekts sein (weiße Blutkörperchen, Bakterien, Pilze, Eiter im Harn - weißliche Trübung) oder durch Blut im Harn bedingt sein (rötliche bis rot-braune Trübung). Auch andere Zellen oder Fette können eine weißliche Trübung verursachen. Das ist aber eher selten der Fall, muss aber ggf. auch durch spezielle Untersuchungen abgeklärt werden. Wenn man neben der Trübung auch noch Schmerzen hat, so sollte man schon die ganze Palette der möglichen Untersuchungen anstreben und es nicht halbherzig angehen lassen.
    Als Untersuchungen sollte im Zweifelsfall eine Teststreifenuntersuchung, eine Untersuchung des Harns im Mikroskop und evtl. eine Bakterienkultur gemacht werden. Bleibt die Frage, was denn Ihr Urologe veranlasst hat!?

    LG amza

    Kommentar


    • RE: Trüber-Urin


      Hallo amza, danke für ihre antwort.
      Mein Urologe hat meine Prostata getastet (anal) und ich spürte wie etwas aus meiner harnröhre heraulief. Danach musste ich Urin abgeben, und er wurde auf bakterien untersucht, doch es wurde nichts festgestellt.
      Es hieß man müsse ´´das erste was kommt´´ in den becher urinieren, und abgeben. Kann es sein, dass dies falsch lief, weil ich spürte das während der arzt meine prostata tastete, etwas urin in meine hose lief?, und das der erste urin dadurch nicht mehr untersucht werden konnte, und deshalb nichts gefunden wurde?

      Manuel

      Kommentar


      • RE: Trüber-Urin


        Bei der Prostata-Untersuchung wurde Sekret herausgedrückt, was auf eine Entzündung untersucht wurde.
        Ansonsten kann tatsächlich auch Eiweiß im Urin sein. Aber das hätte man gemerkt.
        Wenn es nicht besser wird, wieder zum Urologen.

        Kommentar



        • RE: Trüber-Urin


          Hallo,

          nach meiner Kenntnis, sollte man den ersten Urinstrahl verwerfen und dann die folgende Urinportion für die kulturelle Untersuchung gewinnen. Am besten wäre auch wenn die Entnahme Morgens etwa 6-8 Stunden nach der letzten Entleerung erfolgt.
          Ansonsten wirklich noch einmal zum Arzt gehen, wenn es sich nicht bessert! Ggf. auch einmal eine zweite Meinung einholen gehen. Gute Besserung.

          amza

          Kommentar