• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sunny12

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sunny12

    Hallo,

    ich habe eine Frage, die mir sehr unangenehm ist, aber ich hoffe doch, dass sie mir hier vielleicht jemand beantworten kann.
    Nach dem Sex mit meinem jetzigen Partner habe ich das Gefühl, dass so gut wie kein Sperma "gekommen" ist. Ich meine, das merkt man ja doch, wenn man später mal zur Toilette geht etc.
    Bei meinen bisherigen Partnern war das - rein "mengenmäßig" - vollkommen anders, irgendwie mehr.
    Mein jetziger Freund sagte mir jedoch, er sei bereits einmal beim Urologen gewesen (Spermigramm), und es sei alles O.K.
    Ich mache mir ein bisschen Sorgen, da bei mir Kinderwunsch besteht.


  • RE: Sunny12


    Hallo,

    Wieso unangehm?? Das muss es wahrlich nicht sein!!!

    Wenn bei dem Spermiogramm alles in Ordnung war, würde ich mir da nicht all zu große Sorgen machen. Es kommt auch nicht immer auf die Menge an! Selbst in einem sogenannten "Lusttröpfchen" kann es eine minimale Menge befruchtungsfähiger Spermien geben. Natürlich nicht so viele wie bei der richtigen Ejakulation, aber es besteht auch bei geringen Mengen von Sperma die ausreichende Möglichkeit einer Schwangerschaft. Ich denke, es gibt keinen Grund zur Sorge!

    LG amza

    Kommentar


    • RE: Sunny12


      Die Menge des Spermas ist gar nicht so sehr wichtig.
      Ich habe schon 8 ml gesehen, in denen nicht ein Spermium zu finden war.

      Wenn das Spermiogramm in Ordnung war, dann sehe ich auch keinen Grund zur Sorge.

      Kommentar