• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutung 6. SSW= Abort?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutung 6. SSW= Abort?

    Hallo Dr. Glöckner,
    Vorletzte Nacht bin ich mit wehenartigen Unterleibschmerzen und folgender starker Blutung erwacht.
    Dabei gingen Gewebefetzen (ca. eine handvoll) ab, die ich bei bisheriger Mens nie hatte. Folglich bin ich etwas aufgelöst zu meiner netten Gyn, welche im US leider keine Fruchthöhle finden konnte. Bisher war noch kein Erst-US gemacht worden, aber mein SchwSch-Test war pos. und mein Gefühl ebenso (habe schon Kinder 6 & 7).
    Meine Gyn meinte aber, dass die SchwS noch bestehen könnte, was sich in diesen Tagen entscheiden würde "alles oder nichts"... Zum nächsten Kontrolltermin soll ich wenn die Blutung nicht an Stärke zunimmt, erst in einer Woche...also genug Zeit zum Grübeln. Lange Zeit zwischen Hoffen und Bangen.
    Die Blutung besteht noch, wenn auch weniger und ohne Schmerzen, wie meine normale Mens immer war.
    Meine Fragen: wie groß ist die Möglichkeit noch schwanger zu sein? Hat mich meine Gyn nur trösten wollen?
    Und: wenn ich unser 3. doch verloren haben sollte, muß immer eine Ausschabung erfolgen? Geht dieser Eingriff auch ambulant?
    Wenn keine Ausschabung sein muß (habe davor gehörig angst), wie schnell ist der Körper bereit für eine erneute SchwSch?
    anke für Ihre Zeit und Antwort, Flokati


  • RE: Blutung 6. SSW= Abort?


    Die Chancen für ein Fortbestehen der Schwangerschaft sind eher nicht so gut, denke ich.
    In der 6. SSW ist im allgemeinen schon eine Ausschabung notwendig, da man kaum davon ausgehen kann, dass sicher alles abgegangen ist.
    Dieser Eingriff wird fast immer ambulant durchgeführt und ist eigentlich kein Problem. Er dauert meist nur 10 Minuten.

    Sollte man sich gegen eine Ausschabung entscheiden, dann solte auf jeden Fall das SS-Hormon auf null absinken.
    Dies müßte kontrolliert werden.

    Kommentar


    • RE: Blutung 6. SSW= Abort?


      Danke, Herr Glöckner, für Ihre Antwort.
      Jetzt verstehe ich auch die Worte meiner Gyn, dass bei neg. US-Befund aber pos. SS-Test auf jeden Fall eine Ausschabung erfolgen muß...
      Schön zu lesen, dass der Eingriff nicht so dramatisch zu sein scheint...
      Danke, Flokati

      Kommentar