• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ausbleibende Blutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ausbleibende Blutung

    ausbleibende Blutung
    Mit Anfang 30 vor ca. 7 Jahren hatte ich zwischendurch länger andauernde Blutungen. Zwischendurch normalisierten sich diese. Vor ca. 2 Jahren hatte ich eine Hirn-OP ( Aneurysma-Clipping), die in der anatomische Nähe der Hypophyse erfolgte. Meine Menstruation verlief wieder total normal bis vor ca. 3 Monaten. Da hatte ich wiederum eine längere sehr schmerzhafte Blutung. ich bin dann zum Frauenarzt, der eine eingeblutete stielgedrehte Eierstockzyste feststellte. Daraufhin war ich im Krankenhaus und hatte eine OP per Bauchspiegelung. Dabei wurde die Zyste entfernt und zudem noch ein Myom in der Vagina. Danach hatte ich fast über 4 Wochen Blutungen, mal sehr stark, mal weniger. Doch jetzt bin ich seit über einer Woche überfällig, eine Schwangerschaftz ist definitiv auszuschließen und zudem habe ich meine menstruaition meist nach 23- 26 Tagen.
    Könnte dies noch eine Folge der OP sein?
    Oder könnte es andere Ursachen haben?
    Momentan plagen mich ziemliche Rückenschmerzen, mein Orthopäde machte eine Knochedndichtemessung, zum Glück noch keine osteoporose, allerdings bin ich auch nicht mehr im Normalbereich, sondern habe beim L4 -2,1.

    Könnte das auch damit zusammenhängen?
    Ich wiege 54 kg bei einer Größe von 1,62 cm und bin 37 Jahre alt, war nie schwanger


  • RE: ausbleibende Blutung


    Das könnte mal noch eine Folge der OP sein.
    Aber sicher kann man das nicht sagen.
    Daher doch lieber zum FA.

    Kommentar