• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotika und Gynatren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotika und Gynatren

    Hallo!
    Ich habe seit Anfang des Jahres ständig irgendwelche Infektionen, die mit Antibiotika behandelt werden. Dadurch sind natürlich alle Döderleins abgestorben und sie haben sich auch leider nicht mehr erholt, es waren also fast keine da. Joghurt- und Milchsäurezäpfchenbehandlungen haben auch nichts gebracht, deshalb habe ich inzwischen die 2. Gynatrenspritze bekommen. Aber ich habe immer noch Schmerzen und Brennen beim Sex. Wenn ich gerade jetzt wieder eine Infektion habe (zuletzt immer Streptokokken) und Antibiotika nehmen muss, ist dann die ganze Impfung umsonst gewesen, weil alle Milchsäurebakterien gleich wieder abgetötet werden? Oder besteht die Möglickeit, dass eine evnt. Infektion durch die Impfung allein irgendwann verschwindet? Wenn ja, wie lange könnte das dauern? Ich hatte die letzten 3 wochen im Übrigen auch keinen Sex, in der Zeit hätte eine Infektion doch ausheilen müssen, ich konnte mich ja nicht neu anstecken?


  • RE: Antibiotika und Gynatren


    Ist eine Behandlung mit Teebaumöl eigentlich auch für die Michsäurebakterien schädlich bzw. werden sie abgetötet?

    Kommentar


    • RE: Antibiotika und Gynatren


      Antibiotika sollten eigentlich auf die Gynatren-Behandlung keinen Einfluss haben.
      Zumindest ist mir da nichts bekannt.

      Teebaumöl kann aber zu massivsten Reizungen führen. Ich würde es weglassen.

      Kommentar