• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nuvaring

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nuvaring

    Hallo Herr Dr. Glöckner,

    ich habe mal ein paar Fragen zum Nuvaring und ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

    Aber erst mal noch kurz zu mir. Ich bin 22 Jahre und nehme seit 7 Jahren die Pille (Mono Step), ich muss seit 1,5 Jahren Claversal 500mg nehmen.
    Ich möchte gerne wechseln da ich dann nicht mehr viele Tabletten nehmen muss und die Sache dann doch einfacher wäre.

    So aber nun zu meinen Fragen:
    1. Haben die Tabletten (Claversal) Einwirkungen auf den Ring?
    2. Es kommt ab und zu vor das ich Antibotikum nehmen muss, bin ich dann trotzdem geschützt?
    3. Kann der Ring unbemerkt rausrutschen?
    4. Kann der Ring so "tief" in mich reinrutschen so das ich ihn nicht mehr bekomme?

    Ich habe mir zwar die Beschreibung schon einige male durchgelesen aber die passenden Antworten habe ich da nicht gefunden.

    Vielen Dank für Ihre Antworten



  • RE: Nuvaring


    1. Eine Wechselwirkung mit Mesalazin (Claversal) ist nicht bekannt.
    2. Antibiotika können Einfluss auf die Wirksamkeit der Pille und wohl auch des Rings haben. Das kann man aber nicht pauschal beurteilen.
    3. Unbemerkt kann er nicht rausrutschen, möchte ich meinen. Mit einem Durchmesser von 54 mm (außen) und einem Querschnittsdurchmesser von 4 mm sollte einem das auffallen.
    4. Eine Entfernung sollte jederzeit problemlos möglich sein. Ich habe bisher noch nie von Problemen dabei gehört. Aufgrund der Relation Scheidenlänge und Ringgröße sind da keine Probleme zu erwarten.

    Kommentar