• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dauerblutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dauerblutung

    Hallo,
    habe jetzt seit 3Wo(!) starke Blutungen. War letzete Woche beim FA, er hat mir Duphaston verschrieben. Bis jetzt hat sich nichts verändert, die Blutung ist immer noch stark. Wer hat Ähnliches erlebt und kann mir Tipps geben, so langsam
    macht mir das doch Angst.


  • RE: Dauerblutung


    Sie sollten Ihren FA informieren, dass es noch keine Besserung gegeben hat, insbesondere bei einer starken Blutung.
    Dann kann er ggf. etwas anderes machen.
    Sollte die Blutung gar nicht zum Stehen kommen, kann auch mal eine Ausschabung notwendig werden.

    Kommentar


    • RE: Dauerblutung


      Finde ich auch, dass man da den FA nochmals kontaktieren sollte.

      Nach Abklärung und wenn alles in Ordnung ist wäre doch die Einlage einer Mirenaspirale eine gute Lösung wenn häufig Blutungsprobleme bestehen. Wie alt/jung bist Du eigentlich?

      Kommentar


      • RE: Dauerblutung


        Bin jetzt 42, eine OP wegen Myomen hatte ich vor 2Jahren. Habe mit meinem FA bereits über eine Gebärmutterentfernung gesprochen, denn eigentlich habe ich schon ewig Probleme, besonders mit den Monatsblutungen (sehr stark und schmerzhaft). Aber sowas wie jetzt ist auch für mich neu.

        Kommentar



        • RE: Dauerblutung


          Ich bin ja kein Arzt - aber sprich doch mal über die Möglichkeit der Hormonspirale (Mirena - ist soweit ich informiert bin die einzige Hormonspirale auf dem Markt)
          So hättest Du eventuell eine Möglichkeit die Gebärmutterentfernung nicht zu machen.
          Die Spirale hat ein Gestagen (sehr wenig Hormon) und hält die Gebärmutterschleimhaut (was Blutet / Periode) so flach, dass man keine Blutung mehr hat. Auch wenn Du in die Wechseljahre kommst, und Beschwerden kriegst bist Du dann gut bedient. Denn bei einer Oestrogengabe könntest Du ganz bequem auf ein Oestrogenpflaster ausweichen (nicht schon wieder Pillen schlucken...) weil die Gebärmutterschleimhaut ist dann durch die Hormonspirale "geschützt". Plump gesagt durch die Oestrogengabe wachst die Geb.Schleimhaut und damit die nicht endlos wuchert (Tumor) hast Du ja eh schon das Gestagen in der Spirale. Das was andere Frauen zusätzlich zum Oestrogen noch schlucken müssen (oder Kombiniert).
          Falls Du keine Wechseljahrbeschwerden kriegst, dann ist's ja noch besser.
          Dies natürlich nur wenn alles in Ordnung ist - denn wenn Du keine Gebärmutter mehr hast kannst Du das Problem Wechseljahre/Hormonmangel erst recht nicht umgehen.
          und - Spirale bedeutet gleich noch Schutz vor einer Schwangerschaft

          Kommentar


          • RE: Dauerblutung


            "...wenn Du keine Gebärmutter mehr hast kannst Du das Problem Wechseljahre/Hormonmangel erst recht nicht umgehen..."

            ?

            Eine Gebärmutterentfernung hat nichts mit Wechseljahren zu tun. Die Hormone produziert man ja weiter. Nur eine Regelblutung gibt's nicht mehr.

            Und Spirale bei vergrößerter Gebärmutter kann unter Umständen auch nicht klappen, da diese leichter ausgestoßen werden könnte.

            Kommentar


            • RE: Dauerblutung


              Hallo Suse,14,

              habe mit Interesse deinen Beitrag gelesen. Da ich bereits seit 2 Jahren damit Schwierigkeiten habe - habe ich mich für die Methode der bipolaren Endometriumablation mit dem Goldnetz entschieden. Leider ist die Krankenkasse eher bereit eine Hysterktomie zu bezahlen. Bei dieser "Goldnetzmethode" kann ich meine Gebärmutter behalten. Ich kann dir nur raten informieren dich gut - denn eine Entfernung kann auch zu späteren Komplikationen führen. Die bereits erwähnte Spirale wäre vielleicht auch ein Möglichkeit. Sprich einfach noch einmal mit deinem FA darüber. Infos zu Goldnetz findest du im Internet unter WWW.Goldnetz.com. Solltest du Fragen habe schreib einfach. Grüße aus D'dorf Irene

              Kommentar



              • RE: Dauerblutung


                Je nach Größe der Gebärmutter und der Lage des Myoms kann auch eine herkömmliche Endometriumablation Hilfe bringen. Diese wird von der Kasse problemlos erstattet.

                Kommentar


                • RE: Dauerblutung


                  Hallo Irene,
                  danke für den Tipp, werde mich informieren. Eigentlich habe ich mich schon mit der Gebärmutterentfernung abgefunden, endlich keinen Stress mehr mit den Blutungen und dem ganzen Kram.... Mal sehen, vielleicht gibt es ja doch eine andere Lösung.
                  Gruß nach D ' dorf !
                  Suse

                  Kommentar


                  • RE: Dauerblutung


                    Frage an D. Glöckner
                    Was ist eine Rollerball-Ablation - wo kann ich mich informieren - welche Nebenwirkungen etc. Für eine
                    kurze Info wäre echt toll.

                    Danke und schöne Grüße aus D'dorf Irene

                    Kommentar