• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein Impfschutz in Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein Impfschutz in Schwangerschaft

    Hallo!
    Wird einer Frau die noch am Anfang der Schwangerschaft ist,geraten abzutreiben,wenn sie keinen Impfschutz gegen Röteln hat?Oder läßt man es drauf ankommen?wie hoch ist das Risiko sich anzustecken?


  • RE: Kein Impfschutz in Schwangerschaft


    Hallo,

    wenn noch keine Infektion besteht, wird man auch nicht zum Abbruch raten. Da lässt man es schon drauf ankommen. Sollte es aber doch zu einer Infektion in der Frühschwangerschaft kommen, dann ist die Gefahr für eine Infektion auf das Kind wesentlich größer, als zu einem späteren Zeitpunkt der SS. Daher kann ein SS-Abbruch bei einer Infektion innerhalb der ersten elf SSW auch empfohlen sein. Aber nicht jede Infektion der Mutter führt zwangsläufig zu einer Schädigung des Kindes. Und je später eine Infektion erfolgt desto geringer ist das Ausmaß der möglichen Schädigungen. Das wichtigste für schwangere Frauen, die nicht immun gegen Röteln sind, ist das Sie jeden Kontakt mit einer an Röteln erkrankten Person meiden sollten. Wie hoch eine Ansteckungsgefahr in %-Zahlen ist, kann man denke ich so nicht sagen.

    LG amza

    Kommentar